Konditionen Eigenhändig (RMP)

Darauf sollten Sie achten

Für die korrekte Verarbeitung Ihrer Briefe mit Zustellnachweis mit Eigenhändig (RMP) müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt sein. Die wichtigsten Vorgaben im Überblick:

Grundbedingung

Die Zusatzleistung Eigenhändig (RMP) kann nur in Kombination mit den Dienstleistungen Einschreiben (R), Gerichtsurkunde (GU) und Betreibungsurkunde (BU) genutzt werden. Die Zustellung ist nur an urteilsfähige natürliche Einzelpersonen möglich.

Adressierung

Bei Eigenhändig (RMP) muss der Vorname des Empfängers ausgeschrieben werden. Dabei muss es sich um eine natürliche Person handeln.

Adressierung an Geschäftsadressen

Eine Adressierung an die Geschäftsadresse von natürlichen Personen ist nicht möglich. In diesem Falle garantiert die Post keine eigenhändige Auslieferung an den gewünschten Adressaten. Sie liefert die Sendung allenfalls einer bevollmächtigten Person aus.

Sendungskennzeichnung

Bringen Sie neben der Adresse den Zusatzbarcode «Eigenhändig» an.

Versand ins Ausland

Die Zusatzleistung Eigenhändig (RMP) ist in einigen Ländern nur in Kombination mit Rückschein (AR) möglich.

Auslandssendungen müssen oberhalb der Adresse mit dem Vermerk «Eigenhändig» / «A remettre en main propre» gekennzeichnet werden.