Das ''Gelbe Deposito-Konto''

Mitteilung vom 11.01.1999

Neu beim Postkonto: Das ''Gelbe Deposito-Konto''

Die Post lanciert nächste Woche das ''Gelbe Deposito-Konto''. Dieses eignet sich für kurz- und mittelfristige Geldanlagen. Beratung und Verkauf erfolgen bei allen 3600 Poststellen der Schweiz. Mit dem Gelben Deposito-Konto rundet Postfinance ihr Finanzdienstleistungsangebot ab.

Nach der erfolgreichen Einführung der ''Gelben Fonds'' und der ''Gelben Lebensversicherungen'' rundet die Post am 18. Januar ihr Finanzdienstleistungsangebot mit dem ''Gelben Deposito-Konto'' ab. Kontoeröffnungen sind bei sämtlichen 3600 Poststellen der Schweiz möglich. Das Gelbe Deposito-Konto kann auch schriftlich oder telefonisch bei der Post eröffnet werden. Mit dem neuen Produkt kommt Postfinance einem Kundenbedürfnis entgegen: Befragungen zeigen, dass die Kundschaft weitere Dienstleistungen wünscht. Postfinance ist Marktleaderin im schweizerischen Zahlungsverkehr.

Mit dem Gelben Deposito-Konto lässt sich Geld zu marktgerechten Zinsen beiseite legen. Der Zinssatz für das kostenlose Basisangebot beträgt 1,25 Prozent. Einen Vorzugszins gibt es für Kinder und Jugendliche. Privatkundinnen und -kunden, Vereine und Einzelfirmen profitieren von einem Bonussystem: In Kombination mit einem Gelben Konto erhöht sich der Zins auf 1,5 Prozent. Gar 1,75 Prozent zahlt die Post, sofern auf dem Gelben Deposito-Konto während einem Kalenderjahr keine Rückzüge getätigt werden.

Mit einer Bareinzahlung, einem Dauerauftrag oder einem Zahlungsauftrag können Beträge vom Gelben Konto oder von einem Bankkonto auf das Gelbe Deposito-Konto transferiert werden. Auch das Abheben ist einfach: Bezüge sind an den 570 Postomaten und an allen Postschaltern der Schweiz jederzeit möglich. Pro Jahr ist der Rückzug von bis zu 50`000 Franken kündigungsfrei. Keine Rückzugs-Beschränkung beim Deposito-Konto gibt es beim Kauf von Bundesfestgeld, Gelben Fonds und Gelben Lebensversicherungen.