Betreibungsurkunde
Zustellung von Zahlungsbefehlen oder Konkursandrohungen

Anchor Navigation

Die Zustellung von Betreibungsurkunden (BU) wie Zahlungsbefehlen und Konkursandrohungen richtet sich exklusiv an Betreibungs- und Konkursämter.

  • Rücksendung des Gläubigerdoppels an das Betreibungsamt mit Zustellnachweis und allfälligem Rechtsvorschlag 
  • Sendungsverfolgung optional mit elektronischem Datenaustausch
  • Mit der Spezialzustellung Juristische Urkunden kombinierbar

Für wen? Voraussetzung

Das Angebot «Betreibungsurkunde» (BU) richtet sich ausschliesslich an Betreibungs- und Konkursämter.

Wichtig zu wissen

Die Zustellung an Domiziladressen erfolgt am folgenden Werktag nach der Sendungsaufgabe (ohne Samstag).

Sendungsaufgabe  Zustellung 
Montag Dienstag
Dienstag Mittwoch
Mittwoch Donnerstag
Donnerstag Freitag
Freitag Montag
Samstag Montag

Der Zeitpunkt der Zustellung kann aufgrund von allgemeinen und regionalen Feiertagen variieren.


Betreibungsurkunden müssen dem Standard für den elektronischen Datenaustausch im Schuldbetreibungs- und Konkurswesen (eSchKG-Standard) des Bundesamts für Justiz entsprechen und den Barcode für Betreibungsurkunden tragen. Barcodes für einen späteren Versand (z.B. als Einschreiben) sind nicht zugelassen. Zahlungsbefehle müssen gefalzt auf das Format A5 (148 x 210 mm) und gesammelt in Briefumschlägen oder Mappen aufgegeben werden. Die Briefumschläge sind nach Postleitzahl zu sortieren und wie im folgenden Beispiel zu adressieren:

Post CH AG
Zustellstelle
Betreibungsurkunden
9999 Musterhausen

Die Frankatur oder der Frankaturvermerk (P.P.) wird auf dem Briefumschlag oder auf der Mappe angebracht. Bei IFS-Frankatur kann dies über Sammelaufdrucke pro Briefumschlag erfolgen.

Die Identifikation der Sendung erfolgt über den Barcode für Betreibungsurkunden (BU). Barcodelabels können Sie gratis im Onlinedienst «Barcodes und Versandetiketten bestellen» anfordern.

Ein Barcodelabel platzieren Sie auf dem Schuldnerdoppel oberhalb der Zustelladresse (= Adresse des Schuldners, des gesetzlichen Vertreters oder der Beistandschaft).

Auf dem Gläubigerdoppel platzieren Sie ein Barcodelabel oberhalb der Rücksendeadresse (= Adresse des Betreibungsamts).

Die Betreibungsurkunde falzen Sie auf A5, das Schuldnerdoppel mit der Zustelladresse liegt jeweils obenauf.

Postaufgabe

Nutzen Sie für die Aufgabe von Betreibungsurkunden die vielfältigen Aufgabemöglichkeiten und Services, die die Post Ihnen bietet. Geben Sie zu den Sammelumschlägen mit den Betreibungsurkunden immer die Barcodeliste 21 oder 23 oder den Lieferschein «Datatransfer» mit. Das Doppel erhalten Sie quittiert zurück. Im Haftpflichtfall gilt dieses als Beweismittel für die erfolgte Postaufgabe.

Für die Sendungsverfolgung über Ihre Fachapplikation steht Ihnen der medienbruchfreie Informationsaustausch über die Dialogplattform «DataTransfer» offen. Sie steigern damit die Effizienz Ihres Verarbeitungsprozesses, da die Erstellung aller notwendigen Aufgabedokumente automatisch erfolgt. Bitte beachten Sie die Anleitung für die Installation und den Betrieb der Betreibungsurkunde mit «DataTransfer» und wenden Sie sich für die Umsetzung an Ihren Softwarelieferanten.

Sie können den aktuellen Versandstatus von Betreibungsurkunden jederzeit über den Onlinedienst «Sendungen verfolgen» abrufen.

Bei Verlust, Beschädigung oder nicht gehöriger Zustellung haftet die Post bis zu einem Schadensbetrag von maximal CHF 500.00. Bei verspäteter Zustellung beschränkt sich die Haftung auf den Transportpreis.

Konkursämter können während Konkursverfahren Postsperren beantragen. Senden Sie dazu den individuell ausgefertigten, vorübergehend gültigen Nachsendeauftrag direkt an die Zustellstelle des Schuldners. Nach Ablauf des Auftrags haben Sie die Möglichkeit, die Nachsendung mit einem kostenpflichtigen Auftrag um zwölf Monate verlängern.

Die Dienstleistung «Rückzüge juristischer Urkunden» steht Gerichten und Betreibungsämtern für die Versandarten «Gerichtsurkunden» und «Betreibungsurkunden» zur Verfügung. Der Rückzugsauftrag ermöglicht es, fälschlicherweise aufgegebene oder im Amt abgeholte juristische Urkunden zurückzurufen, die sich bereits im Verarbeitungsprozess der Post befinden. Weitere Informationen zur Dienstleistung finden Sie im Factsheet «Rückzüge juristischer Urkunden».

Armeeangehörigen stellt die Post während des Dienstes keine Betreibungsurkunden zu.

Eine Nachsendung ausserhalb des Betreibungskreises erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch und mit explizitem Auftrag des Betreibungsamts. Bitte verwenden Sie dazu das Deckblatt «Zustellung Betreibungsurkunde ausserhalb des Betreibungskreises». Eine Zustellung an Postlager, My Post 24-Automaten, PickPost-Drittstellen, Swiss Post Box oder Auslandsdressen ist nicht möglich.

Ist die Zustellung der Betreibungsurkunde am Domizil oder via Postfach nicht möglich, avisiert die Post dem Empfänger die Sendung mit einer Frist von sieben Tagen zur Abholung auf der nächsten eigenbetriebenen Filiale (keine Filialen mit Partner). Nach Ablauf der Frist schickt die Post die Sendung an das Betreibungsamt.

Wenn Sie nach Ablauf der Frist weitere Zustellversuche durch die Post wünschen, ist die Dienstleistung Spezialzustellung juristische Urkunden die optimale Lösung.

Ist beim Empfänger (Schuldner) ein Auftrag «Post zurückbehalten» aktiv, der länger als sieben Tage andauert, wird die Betreibungsurkunde unverzüglich mit entsprechendem Vermerk an das Betreibungsamt zurückgeschickt.

Hat der Empfänger einen Nachsendeauftrag eingereicht, dessen neue Adresse sich ausserhalb des Betreibungskreises befindet, schickt die Post die Betreibungsurkunde mit entsprechendem Vermerk umgehend zurück an das Betreibungsamt.

Preise

Für den Versand von Betreibungsurkunden innerhalb des zuständigen Betreibungskreises gilt ein Einheitspreis nach AGB Post (PDF, 132.7 KB).

Betreibungsurkunde (BU)
Inklusive Rücksendung des Gläubigerdoppels an das Betreibungsamt oder Rücksendung der Betreibungsurkunde bei erfolglosem Zustellversuch

8.00

Postsperre durch Konkursämter

50.00

Alle Preise in CHF inkl. MWST.


Rabatte
Preisvorteile bei adressieren Briefen

Als Geschäftskunde mit Rechnungsbeziehung profitieren Sie von Preisnachlässen und Vergütungen für Briefe bei idealer Aufbereitung Ihrer Briefmengen. Denn damit unterstützen Sie eine effiziente Verarbeitung.

Zusatzleistungen

Alle Preise in CHF inkl. MWST.


Das könnte Sie auch interessieren

Mit Zustellnachweis
Einschreiben

Eine sichere Versandart mit Zustellung am nächsten Werktag (Montag bis Freitag) gegen Unterschrift – inkl. Haftung bis CHF 500.00.

Mehr erfahren

Spezialzustellung
Juristische Urkunden

Mit der Spezialzustellung juristischer Urkunden steht Ihnen nach erfolgloser Zustellung durch den Briefboten und nach Ablauf der siebentägigen Frist für die Abholung am Postschalter eine weitere Option offen.

Mehr erfahren

Sendungen verfolgen
Den Status online verfolgen

«Sendung verfolgen» bietet sowohl Absendern als auch Empfängern die wichtigsten Informationen über den Stand ihrer Sendungen.

Ein balancierender Mensch auf einer grünen Linie mit einem Baum stellt das Logo des klimaneutralen «pro clima»-Versands dar.

Die Post versendet alle adressierten Inlandbriefe klimaneutral und übernimmt die «pro clima»-Zuschläge für die CO2-Kompensation. Dank der Klimaschutzmassnahmen der Post ist der Brief sowohl ein wirkungsvolles und zugleich klimaneutrales Kommunikationsmittel. Auch Ihre übrigen Postsendungen befördern wir für einen geringen Zuschlag klimaneutral.

Schritt für Schritt