Gerichtsurkunden
Zeitgerechte Zustellung von Gerichtsurkunden

Anchor Navigation

Gerichtsurkunden wie Gerichtsentscheide, Vorladungen, Bussen und weitere Verfügungen stellt die Post in der ganzen Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein zuverlässig und pünktlich zu. Die Versandart «Gerichtsurkunden» bietet Gerichtsorganen Gewähr für eine rechtsverbindliche Zustellung von Gerichtsdokumenten.

  • Zustellung der Gerichtsurkunde am folgenden Werktag (ausser Sa.)
  • Mit Zustellanweisung «Zweite Zustellung am darauffolgenden Samstag» kombinierbar
  • Rücksendung der Empfangsbestätigung an das Gericht per Einschreiben (R) oder mit elektronischem Datenaustausch 
  • Zusätzliche Archivdaten für Langzeitarchive digital verfügbar

Rich content section

Wichtig zu wissen

Die Zustellung an Domiziladressen erfolgt am nächstfolgenden Werktag nach der Sendungsaufgabe.

Bei einer Postfachzustellung erhält der Empfänger die Sendung bereits am Samstag, sofern er das Postfach auch an Samstagen regelmässig leert.

Sendungsaufgabe Zustellung
Montag
Dienstag
Dienstag Mittwoch
Mittwoch Donnerstag
Donnerstag Freitag
Freitag Montag
Postfächer Samstag, sofern das Postfach samstags regelmässig geleert wird
Samstag Montag

Der Zeitpunkt der Zustellung kann aufgrund von allgemeinen und regionalen Feiertagen variieren.

Bei Verlust, Beschädigung oder nicht gehöriger Zustellung haftet die Post bis zu einem Schadensbetrag von maximal CHF 500.00. Im Falle einer späteren Zustellung beschränkt sich die Haftung auf den Transportpreis.

Sie können den aktuellen Versandstatus von Gerichtsurkunden jederzeit über den Onlinedienst «Sendungen verfolgen» abrufen.

Kunden ohne DataTransfer: Die Post druckt die Empfangsbestätigung nach erfolgter Zustellung aus und stellt sie dem Gericht per Einschreiben (R) zu. Die Empfangsbestätigung steht während zwölf Monaten auch via Onlinedienst «Sendungen verfolgen» zum Download bereit. Die Bestätigung enthält nebst Namen und Unterschrift des Empfängers oder der entgegennehmenden Person auch die Beziehung zum Empfänger sowie alle relevanten Zustellinformationen.

Kunden mit DataTransfer: Die Post stellt täglich (Montag bis Sonntag) die Verarbeitungsdaten zur Abholung bereit. Über den Webservice «Sendungen verfolgen» können Sie die Empfangsbestätigungen automatisch beziehen. Optional stellt Ihnen die Post nach 90 Tagen die Empfangsbestätigungen als Archivdaten (PDF/A signiert) zur Abholung bereit.

Keine Zustellung von Gerichtsurkunden an Postlager, My Post 24-Automaten, PickPost-Drittstellen, Swiss Post Box oder an Auslandsdressen.

Die Dienstleistung «Rückzüge juristischer Urkunden» steht Gerichten und Betreibungsämtern bei den Versandarten «Gerichtsurkunden» und «Betreibungsurkunden» zur Verfügung. Der Rückzugsauftrag ermöglicht es, fälschlicherweise aufgegebene juristische Urkunden zurückzurufen, die sich bereits im Verarbeitungsprozess der Post befinden. Weitere Informationen finden Sie im Factsheet «Rückzüge juristischer Urkunden».

Für wen? Voraussetzungen

Die Versandart «Gerichtsurkunden» ist ein Angebot für Gerichtsorgane, die mit der Post eine Rechnungsbeziehung unterhalten.

Gerichtsurkunden Online

Mit der Dienstleistung «Gerichtsurkunde Online» vereinfachen Sie den Versand von Vorladungen, Bussen, Gerichtsentscheiden, Verfügungen und Urteilen. Der medienbruchfreie Informationsaustausch mit der Post steigert die Effizienz des Verarbeitungsprozesses und erhöht die Sicherheit.

So funktioniert's

  1. In der Regel meldet Sie der Lieferant Ihrer Fachapplikation direkt bei der Post an. Sie können sich auch direkt anmelden: Kontaktieren Sie Ihren Kundenberater oder rufen Sie den DataTransfer-Support unter der Gratisnummer 0848 789 789 an. Nach der Anmeldung erhalten Sie alle notwendigen Informationen zum Verbindungsaufbau mit DataTransfer und zum Zugriff auf das Kundencenter der Post.
  2. Anschliessend schalten wir Ihr Testkonto frei. Wir arbeiten mit Ihnen sämtliche Prozessschritte durch: von der Sendungsaufbereitung über die simulierte Zustellung und Entgegennahme der Sendungsdaten bis hin zur Empfangsbestätigung. Das genaue Vorgehen finden Sie in der Anleitung «Gerichtsurkunde Online – Anleitung für die Installation und den Betrieb» (PDF, 191.8 KB).
  3. Nach der erfolgreichen Testphase schalten wir Ihr Konto für die Produktion frei. 
  4. Sie erstellen Ihre Sendungen und übergeben der Post ein XML-Datenfile mit den Sendungsdaten (Barcodenummern, Vermerk, Adressen). Anschliessend erhalten Sie von der Post das notwendige Aufgabedokument (Lieferschein DataTransfer). Dieses drucken Sie aus und legen es den Sendungen bei.
  5. Jeden Morgen stellt Ihnen die Post ein Datenfile für die Sendungsverfolgung zur Verfügung. Nach erfolgter Zustellung der Gerichtsurkunden beinhaltet dieses File auch die direkten Links zu den Empfangsbestätigungen im Kundenlogin Post. Die Empfangsbestätigungen können Sie auch direkt im Webservice «Sendungen verfolgen» beziehen.
  6. Optional können Sie auch Archivdaten der Post beziehen. Diese stellen wir Ihnen rund 90 Tage nach der Zustellung über DataTransfer zur Abholung bereit.

Preise

Preise verstehen sich inklusive Rücksendung der Empfangsbestätigung an den Absender per Einschreiben (R) oder online via DataTransfer. Die Rücksendung der Gerichtsurkunde bei erfolglosem Zustellversuch ist ebenfalls inbegriffen.

Bis Format B4
(353 x 250 mm), max. 20 mm, 1 bis 1000 g

10.60

Bis Format B5
(250 x 176 mm), 20 bis 50 mm, 1 bis 250 g

10.60

Falls Sie die Empfangsbestätigungen der Gerichtsurkunden länger als drei Jahre archivieren möchten, stehen sie Ihnen im Archivformat PDF/A mit digitaler Signatur der Post kostenlos zur Verfügung. Der Bezug der Empfangsbestätigungen erfolgt über DataTransfer (Bericht 17) und ist rückwirkend bis maximal drei Jahre möglich.

Alle Preise in CHF inkl. MWST.

Zusatzleistungen

Rabatte
Preisvorteile bei adressierten Briefen

Als Geschäftskunde mit Rechnungsbeziehung profitieren Sie von Preisnachlässen und Vergütungen für Briefe bei idealer Aufbereitung Ihrer Briefmengen. Denn damit unterstützen Sie eine effiziente Verarbeitung.

Praktisches für Briefe mit Barcode

Hilfsmittel für Sendungen mit Barcode
Unterstützung für die korrekte Aufbereitung

Mehr erfahren

Barcodes und Etiketten
Bestellmöglichkeiten für Geschäftskunden

Mehr erfahren

Barcodeliste und Lieferschein
Dokumente für die Postaufgabe von Briefen mit Barcode

Mehr erfahren

DataTransfer
Elektronischer Datenaustausch mit der Post

Mehr erfahren

Webservice «Barcode»
Barcodes direkt aus dem Firmensystem beziehen

Mehr erfahren

Webservice «Sendungen verfolgen»
Integration der Sendungsverfolgung in Firmensysteme

Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Mit Zustellnachweis
Einschreiben

Eine sichere Versandart mit Zustellung am nächsten Werktag (Montag bis Freitag) gegen Unterschrift – inkl. Haftung bis CHF 500.00.

Mehr erfahren

Spezialzustellung
Juristische Urkunden

Mit der Spezialzustellung juristischer Urkunden steht Ihnen nach erfolgloser Zustellung durch den Briefboten und nach Ablauf der siebentägigen Frist für die Abholung am Postschalter eine weitere Option offen.

Mehr erfahren

Sendungen verfolgen
Den Status online verfolgen

Sendung verfolgen» bietet sowohl Absendern als auch Empfängern die wichtigsten Informationen über den Stand ihrer Sendungen.

Rich content section

Ein balancierender Mensch auf einer grünen Linie mit einem Baum stellt das Logo des klimaneutralen «pro clima»-Versands dar.

Die Post versendet alle adressierten Inlandbriefe klimaneutral und übernimmt die «pro clima»-Zuschläge für die CO2-Kompensation. Dank der Klimaschutzmassnahmen der Post ist der Brief sowohl ein wirkungsvolles und zugleich klimaneutrales Kommunikationsmittel. Auch Ihre übrigen Postsendungen befördern wir für einen geringen Zuschlag klimaneutral.

Schritt für Schritt