Hauptinhaltsbereich

Elektronisches Patientendossier EPD

Datenschutzkonformer Zugang zu Patientendaten

Das elektronische Patientendossier (EPD) ermöglicht registrierten Patientinnen und Patienten sowie allen dazu berechtigten Gesundheitsfachpersonen, medizinische Daten zeit- und ortsunabhängig einzusehen. So erhalten diese rasch Zugriff auf wichtige Informationen, wie Medikationslisten, den Spital-Austrittsbericht, Angaben zu Allergien usw. Die Sicherheit einer korrekten Diagnose und Therapie steigt somit.

Mit dem elektronischen Patientendossier sind für das EPD-System registrierte Patientendaten zeit- und ortsunabhängig einsehbar. Die Patientinnen und Patienten bestimmen selbst, wer Zugriffsrechte auf die persönlichen medizinischen Dokumente erhält. Nur im medizinischen Notfall und unter strengen Auflagen kann eine Gesundheitsfachperson auch ohne Zugriffsrechte die Dokumente einsehen, um die Behandlungssicherheit von Notfallpatienten zu gewährleisten.