Hauptinhaltsbereich

Spitäler

Mit der Einführung des elektronischen Patientendossiers vernetzt sich das Schweizer Gesundheitswesen. Die E-Health-Plattform der Post sorgt für eine EPDG-konforme Umsetzung und geht mit mehrwertigen Diensten sogar darüber hinaus.

Für den Gesundheitsstandort Schweiz hat der Bund mit dem Gesetz zum elektronischen Patientendossier (EPDG) den ersten Schritt in die digitale Zukunft des Gesundheitswesens getan. Nun sind die Gesundheitsakteure der Schweiz gefordert, insbesondere die Kantons- und Privatspitäler sowie Kliniken aller Fachrichtungen.

Als führender Schweizer Anbieter einer Plattformlösung zur Vernetzung von Gesundheitsakteuren bietet sich die Post auch den Spitälern und Kliniken als kompetente Partnerin an. Denn die E-Health-Lösung der Post ist auf die Besonderheiten und Eigenarten des Schweizer Gesundheitsmarktes zugeschnitten, allen voran auf die nahtlose Integration verschiedener IT-Systeme. Damit ist es den Spitälern und Klinken weiterhin möglich, mit denselben Tools und Prozessen zu arbeiten wie bisher.

Die modulare E-Health-Lösung der Post erfüllt alle Anforderungen des EPDG. Darüber hinaus umfasst die Lösung der Post viele intelligente und mehrwertige Services für effizientere Prozesse und Abläufe.

Zuweisung

Das Modul steigert die Effizienz und entlastet zugleich die Administration, Ärzte und Pflegefachleute von der zeitlichen und fachlichen Koordination von Patientinnen und Patienten.

Zuweisung

Behandlungsplan

Das Modul bietet Ärzten und Pflegefachleuten einen Gesamtüberblick für die Patientenbehandlung und hilft, die einzelnen Behandlungsschritte zu koordinieren.

Behandlungsplan

Medikationsplan

Das Modul unterstützt Ärzte und Pflegefachleute bei der Verordnung und Abgabe von Arzneistoffen und bietet einen Überblick über die Gesamtmedikation.

Medikationsplan