Hauptinhaltsbereich

E-Voting-Lösung der Post

Elektronisches Abstimmen und Wählen für die Schweiz

Die Post bietet den Kantonen und Gemeinden eine einfache und flexible Lösung für die Einführung von E-Voting für In- und Auslandschweizer an. Als die vertrauenswürdige Übermittlerin von über 20 Mio. Sendungen mit Stimmunterlagen und brieflichen Stimmabgaben pro Jahr ist die Post dazu prädestiniert, mit E-Voting auch bei der elektronischen Stimmabgabe für den sicheren und vertraulichen Transport von Stimmen zu sorgen.

Die Post ist überzeugt, dass nur eine transparente und politisch neutrale E-Voting-Lösung längerfristig erfolgreich sein kann. Deshalb publiziert die Post eine gewisse Anzahl Dokumente und Konzepte für Experten. Auch eine Veröffentlichung des Quellcodes ist vorgesehen.

Die folgenden Unterlagen beschreiben detailliert die Funktionsweise der E-Voting-Plattform der Post. Das Zielpublikum sind Fachleute aus den Bereichen elektronische Stimmabgabe und Cybersicherheit. Die Unterlagen wurden gemeinsam von der Post und von Scytl (www.scytl.com) verfasst.

Bei Fragen können Interessierte die Post unter der Adresse evoting@post.ch kontaktieren.

Liste der Unterlagen

Grundlagen der elektronischen End-to-End-Stimmabgabe (PDF, 815.8 KB)Dokument ist nicht verfügbar. (englische Version)

Dieses Dokument beschreibt in einer Tabelle kurz die wichtigsten Sicherheitsgrundlagen bei der elektronischen End-to-End-Stimmabgabe.

Prozess für eine sichere und nachprüfbare elektronische Stimmabgabe (PDF, 590.6 KB)Dokument ist nicht verfügbar. (englische Version)

Dieses Dokument enthält eine grafische Darstellung des sicheren und nachprüfbaren E-Voting-Prozesses der Schweizerischen Post.

Protokoll der elektronischen Stimmabgabe der Schweiz (PDF, 956.6 KB)Dokument ist nicht verfügbar. (englische Version)

Dieser wissenschaftliche Fachartikel beschreibt, welches Protokoll im E-Voting-System der Schweizerischen Post zur Anwendung kommt. Zunächst wird ein allgemeiner Überblick über das Protokoll und seine wichtigsten Teilnehmer gegeben. Weiter enthält es eine syntaktische und symbolische Beschreibung, die für andere Protokolle, die Rückgabecodes verwenden, sowie für eine symbolische Analyse der Sicherheit solcher Konzepte von Nutzen sein kann. Im Dokument werden Details zur Implementierung angegeben.

Individuelle Verifizierbarkeit: das Protokoll erklärt (PDF, 762.3 KB)Dokument ist nicht verfügbar. (englische Version)

Dieses Dokument beinhaltet eine allgemeine Beschreibung der individuellen Verifizierbarkeit des Protokolls, das von der Schweizerischen Post in ihrem E-Votingsystem verwendet wird.

Whitepaper E-Voting Infrastruktur (PDF, 862.1 KB)Dokument ist nicht verfügbar.

In diesem Dokument wird beschrieben, wie die Schweizerische Post eine sichere Infrastruktur für ihre elektronische Stimmabgabe eingerichtet hat. Es werden die wichtigsten Sicherheitsmassnahmen gegen Cyberattacken vorgestellt.

Übergang zu einem Javascript-basierten Voting-Client oder Fernabstimmung (PDF, 352.5 KB)Dokument ist nicht verfügbar. (englische Version)

In diesem Dokument wird der Übergang von einem Java-basierten E-Voting-Client zu einem Javascript-basierten Client beschrieben. Insbesondere werden die von Scytl gemachten Erfahrungen während der Entwicklung und des Deployments des neuen Javascript-Clients aufgezeigt.