Hauptinhaltsbereich

Zur Übersicht

Anpassung der AGB von IncaMail

Mitteilung vom 04.05.2018

Das Inkrafttreten der neuen Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union, kurz: EU-DSVGO, am 25. Mai 2018 hat Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von IncaMail zur Folge.

Die neuen AGB gelten ab dem 25. Mai 2018 und gewähren den Nutzerinnen und Nutzern von IncaMail mehr Transparenz. Das sind die drei wichtigsten Änderungen:

  • Kontaktdaten der Kunden von IncaMail werden von der Schweizerischen Post nicht mehr zu eigenen Marktforschungs-, Beratungs- und Werbezwecken im direkten Zusammenhang mit der Dienstleistung IncaMail verwendet. Will die Post personenbezogene Daten zu Werbezwecken erfassen und bearbeiten, holt sie vorgängig die Einwilligung des Kunden ein.
  • Präzisierung bezüglich der Haftung im Fall eines gesperrten Zugangs zu IncaMail aus Gründen, die der Kunde nicht zu verantworten hat.
  • Explizite Aufführung des Haftungsausschlusses respektive der Haftungseinschränkung für Schäden bei Tod, Personenschäden, Betrug oder arglistiger Täuschung etc.

Auf der folgenden Seite finden Sie sämtliche AGB von IncaMail im Detail:

Allgemeine Geschäftsbedingungen IncaMail