Kurs auf optimierte Adressverwaltung
Mercy Ships

Hilfsorganisationen wie Mercy Ships sind auf jede einzelne Spende angewiesen. Eine konsequente und zielgerichtete Adressverwaltung ist deshalb von zentraler Bedeutung. Dank einer Überprüfung ihrer Adressen durch das Kompetenzcenter Adressen (KCA) der Schweizerischen Post konnten die Retouren von Mercy Ships um die Hälfte reduziert werden.

Inhaltsbereich

Die «Africa Mercy» ist das grösste zivile Spitalschiff der Welt mit über 400 ehrenamtlichen Mitarbeitern an Bord. Jährlich ermöglicht die seit über 40 Jahren aktive Hilfsorganisation Mercy Ships mehr als 2000 kostenlose chirurgische und 8000 zahnärztliche Eingriffe in Entwicklungsländern. Dadurch haben auch Menschen in Entwicklungsländern, die es sich eigentlich nicht leisten können, Zugang zu medizinischer Versorgung. Zusätzlich hat sich die Organisation, die in Lausanne gegründet wurde, auf die Fahnen geschrieben, das lokale Gesundheitssystem durch Ausbildung und Infrastrukturprojekte zu unterstützen.

Prüfung der Gönneradresslisten

Die regelmässige Überprüfung ihrer Adressen gehört gerade für Hilfsorganisationen zum A und O ihrer Administration. Bereits 2016 kümmerte sich Mercy Ships um einzelne Adressfragen und Retouren. Schnell merkten die Verantwortlichen, dass eine professionelle Aktualisierung der eigenen Datenbank mit viel Aufwand verbunden ist. In einem Gespräch mit dem Kundenberater der Schweizerischen Post wurde das Hilfswerk auf den Onlinedienst «Adresspflege Online» aufmerksam und gab online den Auftrag zur Überprüfung aller bestehenden Adressen.

Endlich wieder à jour

Korrekte und aktuelle Adressen sind die Basis für eine Kundenbeziehung auf Augenhöhe. Dies stellten auch die Verantwortlichen von Mercy Ships fest. «Der Adressabgleich ging in Windeseile über die Bühne – die aktualisierten Adressen konnten auf einfache Art und Weise in unser CRM-System eingepflegt werden», zeigte sich der Verantwortliche für Spendenadministration Christophe Baer äusserst zufrieden mit der Dienstleistung.

50 Prozent weniger Retouren

Das Resultat der Adressaktualisierung war verblüffend: Dank regelmässiger Adresspflege konnten die Retouren der Mailings um die Hälfte reduziert werden. Für Christophe Baer ist klar: «Korrekte Adressen sind nicht nur kostensparend, sondern auch wichtig für unser Image.» Zudem können sich die Spezialisten von Mercy Ships auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und Ressourcen sparen. «Die Unterstützung und persönliche Beratung des Kundenberaters hat mich sehr angesprochen und letztlich auch überzeugt.» Mercy Ships zieht darum ein rundum positives Fazit der Zusammenarbeit.

Die Nutzenübersicht

  • Kostenlose Analyse der Adressdatenbank
  • Reduktion der Retouren
  • Zeitersparnis dank effizientem Adressaktualisierungssystem
  • Einfache Integration ins CRM (einfaches Handling)
  • Einsparung von Porto- und Produktionskosten
  • Rund um die Uhr verfügbar
  • Professionelle Abwicklung
  • Persönliche, flexible Beratung

Mehr Informationen zu den Adresspflege-Produkten.