Digital Health

Westschweizer Kantone sind mit der Post E-Health Plattform live

Bald profitieren die Bürgerinnen und Bürger der Westschweiz vom elektronischen Patientendossier (EPD) nach Bundesgesetz. Dieses wird durch die Stammgemeinschaften des Kantons Neuenburg und CARA angeboten. Die Post stellt die zertifizierbare Infrastruktur auf ihrer E-Health Plattform zur Verfügung. Mit dem EPD fördern die Stammgemeinschaften die Gesundheitskompetenz bei der Bevölkerung in der Romandie und leisten einen wichtigen Beitrag zur Vernetzung des Schweizer Gesundheitswesens.

Inhaltsbereich

Die persönlichen Gesundheitsdaten digitalisieren, zeit- und ortsunabhängig einsehen und selbstständig den Gesundheitsfachpersonen und -institutionen Zugriff gewähren: Dank dem elektronischen Patientendossier (EPD) wird dies für die Westschweizer Bevölkerung in naher Zukunft möglich sein. Der Service wird ihnen von den Stammgemeinschaften des Kantons Neuenburg und CARA angeboten.

Kanton Neuenburg startet die Einführungsphase

Anfang November 2021 lancierte der Kanton Neuenburg «Mon Dossier Santé», das neuenburgische elektronische Patientendossier basierend auf der Post E-Health Plattform. In der ersten Phase richtet sich das Projekt der koordinierten Versorgung an Diabetiker, da das EPD einen konkreten Mehrwert für die Behandlung von chronischen Krankheiten bieten wird. Damit wird ein doppeltes Ziel verfolgt: ein Instrument für eine bessere Koordinierung der Pflege bereitzustellen und von den Rückmeldungen der Patienten und Patienten sowie der Leistungserbringer zu profitieren. Auf dieser Grundlage werden die Nutzung der Plattform und die damit verbundenen Dienstleistungen (Registrierung, Aushändigung sicherer elektronischer Identitäten, Schulungen, Hilfestellungen usw.) optimiert, bevor «Mon Dossier Santé» im Frühjahr 2022 der gesamten Bevölkerung und den Gesundheitsdienstleistern von Neuenburg zugänglich gemacht wird. Für die Einführung des elektronischen Patientendossiers hat das Team von «Mon Dossier Santé» einen lokalen Support für Patienten und Gesundheitsdienstleister eingerichtet, um den Registrierungsprozess zu vereinfachen.

CARA eröffnet bereits seit Mai 2021 EPDs

Die andere Stammgemeinschaft der Westschweiz befindet sich bereits seit einigen Monaten in der Betriebsphase: Bei CARA setzen die Kantone Genf, Freiburg, Jura, Waadt und Wallis auf die Post E-Health Plattform, um die Entwicklung der Gesundheitsversorgung zu fördern. Seit Ende Mai 2021 können Interessierte ein EPD von CARA eröffnen, Daten eigenständig verwalten und einsehen. Zudem können sie Gesundheitsfachpersonen Zugriff auf ihr persönliches EPD erteilen. Mit dieser Freigabe kann die Fachperson behandlungsrelevante Dokumente einsehen und ablegen.

Sobald die Stammgemeinschaft des Kantons Neuenburg die Einführungsphase erfolgreich abgeschlossen hat, hat die gesamte Westschweizer Bevölkerung die Möglichkeit, ihre Gesundheitsdaten dank EPD zu digitalisieren.

Weitere Informationen zum Fahrplan der Einführung des elektronischen Patientendossiers und den Eröffnungsmöglichkeiten pro Region finden Sie auf den Webseiten der Stammgemeinschaften: