Hauptinhaltsbereich

Zur Übersicht

Yves-André Jeandupeux verlässt die Post

Mitteilung vom 11.10.2016

Yves-André Jeandupeux, Leiter Personal und Mitglied der Konzernleitung, verlässt die Schweizerische Post nach elf Jahren an der Spitze der Personalabteilung. Er hat sich entschieden, ab Frühling 2017 seine berufliche Laufbahn neu auszurichten.

Seit September 2005 leitet Yves-André Jeandupeux die Abteilung Personal der Schweizerischen Post und ist Mitglied der Konzernleitung. Jetzt hat er entschieden, sich beruflich neu zu orientieren. Er wird eine bereits zu einem früheren Zeitpunkt ausgeübte Tätigkeit in der Beratung und Führung von Unternehmen in der Romandie aufnehmen.

Als Personalchef der Post hat Yves-André Jeandupeux ein neues Personalmanagement-Modell eingeführt, mit den «Servicecenter Personal» standardisierte Leistungen im Personalwesen geschaffen und mehrere Gesamtarbeitsverträge (GAV) ausgehandelt. Zudem hat er zahlreiche strategische Themen massgeblich vorangetrieben. Dazu gehören die Entwicklung der Führungsgrundsätze des Konzerns, die Nachwuchsförderung, die Förderung des Managements der Vielfalt sowie der Aufbau einer Performance- und Innovationskultur. Als Präsident der Pensionskasse hat er zu deren Modernisierung und zur Konsolidierung der finanziellen Strukturen beigetragen.

Der Verwaltungsrat und die Konzernleiterin danken Yves-André Jeandupeux für seine wertvolle Zusammenarbeit und sein grosses persönliches Engagement. Er hat damit bedeutend zum Unternehmenserfolg der Post beigetragen.