Die Post ist da.
Für alle.

Auch für
Techies.

Als Informatiker / Informatikerin mit der Fachrichtung Plattformentwicklung / Systemtechnik setzt du dich mit der ICT-Infrastruktur und deren Dienste auseinander und bist auch in der virtuellen Welt zu Hause. Du hilfst dabei die Post vor Hackerangriffen zu schützen und stellst sicher, dass die ganze Informatik einwandfrei funktioniert. 

Anforderungen

In die engere Auswahl kommen Schüler/ Schülerinnen der obersten oder mittleren Volksschulstufe mit guten bis sehr guten Noten. Ausserdem bringst du mit:

  • Analytisches Denkvermögen und die Fähigkeit Zusammenhänge zu erkennen
  • Stärke in Mathematik und Englisch
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein 
  • Ausdauer und Freude an praxisbezogener Arbeit

Ausbildung

Die Ausbildung dauert vier Jahre. 

Während 1 bis 2 Tagen besuchst du die Berufsschule. Erfüllst du die Aufnahmekriterien, kannst du zusätzlich die Berufsmaturitätsschule (BMS) absolvieren.

Die Lernenden in Bern absolvieren eine einjährige Basisausbildung im Lernumfeld des ICT-Campus der Post. Die Lernenden in den Ausbildungsorten Bellinzona, Chur, Luzern, Neuenburg und Zürich erwerben das Basiswissen in Zusammenarbeit mit unseren Partnerinstitutionen. 

Die Vertiefung der Fachrichtung erfolgt in verschiedenen Praxisstellen. Im Turnus von sechs bis zwölf Monaten wechselt der Arbeitsbereich.

Weiterbildung

Nach erfolgreichem Lehrabschluss stehen dir zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten offen, zum Beispiel:

  • Ein Studium an einer Fachhochschule, Universität oder an der ETH, in Informatik oder Wirtschaftsinformatik
  • Ein Abschluss einer Höheren Fachschule, z.B. als Informatiker / Informatikerin HF
  • Ein Fachausweis oder eine höhere Berufsprüfung, etwa als ICT-Applikationsentwickler/ Applikationsentwicklerin oder als dipl. ICT-Manager / ICT-Managerin

Vielleicht interessiert dich auch