Adressänderung mit Nachsendung
Umzug melden und Post nachsenden lassen

Anchor Navigation

Der Auftrag für die Nachsendung der Post bei einem Wohnungswechsel oder einem Wechsel des Geschäftsdomizils lässt sich einfach und schnell mit dem Onlinedienst «Adressänderung mit Nachsendung» erteilen. Umzugsdatum und neue Adresse werden online erfasst.

Leistung und Nutzen

Mit dem Onlinedienst «Adressänderung mit Nachsendung» können Sie der Post Ihre neue Adresse mitteilen und bei einem Umzug die am alten Ort eintreffenden Postendungen an Ihre neue Adresse weiterleiten lassen.

Folgende Funktionen stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Neue Adresse der Post melden.
  • Nachsendung der Post veranlassen: Datum erfassen, ab dem die Postsendungen weitergeleitet werden sollen.
  • Eilauftrag aufgeben, wenn die Adressänderung und Nachsendung bereits in den nächsten drei Werktagen Tagen gelten soll.
  • Mit der Option «Adressaktualisierung» eine Mitteilung an Firmen auslösen, die bereits im Besitz der alten Adresse sind.
  • Nach der ausdrücklichen Zustimmung zur «Adressaktualisierung» die neue Adresse kostenlos an von Ihnen ausgewählte Firmen weitergeben lassen.
  • Willkommenspost der Post erhalten und von nützlichen Tipps, Informationen und Gutscheinen profitieren.
  • Übersicht aller bevorstehenden, laufenden und bereits getätigten Aufträge für die Nachsendung der Post einsehen.
  • Weitere Personen erfassen, für die der laufende Auftrag gilt.

Für wen?

Der Onlinedienst «Adressänderung mit Nachsendung» eignet sich für Privatpersonen und Geschäfskunden, die bei einem Umzug die Postsendungen umgehend am neuen Domzil erhalten möchten.

Voraussetzungen

Für die Nutzung des Onlinedienstes «Adressänderung mit Nachsendung» sind ein Login und eine Anmeldung für den Dienst erforderlich.

Häufige Fragen

Der Auftrag eignet sich sowohl für Privatpersonen als auch für Firmen, die aufgrund eines Umzugs ihre an die alte Adresse adressierten Postsendungen umgehend am neuen Domzil erhalten möchten.

Aufträge müssen bis spätestens 23.00 Uhr aufgegeben werden, damit die Ausführung des Auftrags am Folgetag gewährleistet ist. Beachten Sie, dass Aufträge, die nicht mindestens vier Werktage (Montag bis Samstag) vor dem ersten Tag, an dem die Post umgeleitet oder zurückbehalten werden soll, als zuschlagspflichtige Eilaufträge gelten.

Falls Sie für post.ch noch kein Login mit Briefverifizierung besitzen, beachten Sie bitte, dass Aufträge mindestens vier Tage Vorlaufzeit benötigen.

Es gibt drei Möglichkeiten, wie Sie uns Ihren Nachsendeauftrag erteilen können.

Auftragserteilung im Internet

Sie können uns Ihren Auftrag jederzeit online erteilen. Hierzu benötigen Sie lediglich ein briefverifiziertes Kundenlogin Post.

Falls Sie kein Kundenlogin Post besitzen und keine Onlineregistrierung wünschen, stehen Ihnen für die Auftragserteilung folgende zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

Auftragserteilung am Schalter

Sie können Ihren Auftrag in der nächstgelegenen Filiale der Post am Schalter erteilen. Bitte achten Sie darauf, einen gültigen Ausweis mitzubringen.

Auftragserteilung per Formular

Auch in Ihrer Filiale mit Partner finden Sie eine Lösung. Auf Anfrage erhalten Sie die nötigen Formulare zur Erteilung Ihres Auftrags. Bitte beachten Sie beim Ausfüllen die Anleitung und senden Sie uns das ausgefüllte und unterschriebene Formular inklusive einer Kopie Ihres Ausweises per beigelegtem Couvert. 

Der Auftrag « Adressänderung mit Nachsendung» gilt während eines Jahres. Nach dieser Frist werden an die alte Adresse gerichtete Sendungen mit einem entsprechenden Vermerk an den Absender zurückgesandt. Wenn Sie eine längere bzw. eine ständige Umleitung wünschen, wenden Sie sich bitte an unser Contact Center Post unter +41 848 888 888 (CHF 0.08/Min. vom Schweizer Festnetz) oder via Onlineformular

Betreibungsurkunden können nur innerhalb des Betreibungskreises nachgesandt werden.

Von der Nachsendung generell ausgeschlossen sind:

  • In- und Ausland: Sendungen mit Postlager- oder Militäradresse, Innight-Sendungen, die auf reinen Paketbotentouren zugestellt werden, PromoPost-Sendungen sowie Gratiszeitungen und Sendungen anderer Zustellorganisationen
  • Ausland: Gerichtsurkunden, Betreibungsurkunden, Pakete, Sendungen mit Militäradresse

Ja, die Umleitung von adressierten Briefsendungen ist auch an Auslandsadressen möglich. Nicht ins Ausland weitergeleitet werden Gerichtsurkunden, Betreibungsurkunden, Pakete und Sendungen mit Militäradresse.

Postsendungen, die an Ihre alte Adresse adressiert sind, gelangen zuerst an die entsprechende Zustellstelle. Aufgrund Ihres Auftrags werden sie dann an die neue Adresse weitergeleitet. Für die Weiterleitung benötigt die Post einen Arbeitstag.

Ihre erteilten Aufträge können Sie folgendermassen ändern oder stornieren.

Online

Auftragsänderung mit Login für post.ch

  • Bis 2 Tage vor Ablauf
  • Mit Login für post.ch

Zur Dienstleistungsübersicht

Kontaktformular

Auftragsänderung mit Onlineformular

  • Bis 2 Tage vor Ablauf
  • Privatkunde: Kopie eines Ausweises 
  • Geschäftskunde: Kopie Vertretungsbefugnis (HR-Auszug usw.) und Ausweis 

Zum Kontaktformular

Filiale

Auftragsänderung am Schalter

  • Bis zwei Tage vor Ablauf
  • Privatkunde: Kopie eines Ausweises
  • Geschäftskunde: Kopie Vertretungsbefugnis (HR-Auszug usw.) und Ausweis

Ihre nächste Filiale

Telefon

Alternativ können Sie Ihren Auftrag bis 2 Tage vor Ablauf auch telefonisch ändern oder stornieren lassen: +41 848 888 888 (CHF 0.08/Min. vom Schweizer Festnetz).

Weitere Informationen

Nachsendung der Post bei Umzug

Adressänderung mit Nachsendung

Bei einem Adresswechsel zügelt Ihre Post mit. Wir leiten Ihre Sendungen an Ihr neues Domizil weiter.