Grössere Mengen Gefahrgut transportieren

Gefahrgüter sind Stoffe und Produkte, bei denen Gefahren für Personen, Sachen und Umwelt entstehen können, wenn sie transportiert werden. Wir unterscheiden bei ihrer Beförderung zwischen vier Auftragsformen oder Kanälen.

Auftragsformen und Kanäle für den Gefahrgutversand

Brief- und Paketkanal national

Bitte informieren Sie sich dazu auf unserer Seite «Gefahrgut kennzeichnen»

Brief- und Paketkanal international

Bitte informieren Sie sich dazu auf unserer Seite «Gefahrgut Ausland»

Gefahrgut in grösseren Mengen (1000-Punkte-Regelung)

Die 1000-Punkte-Regelung ist eine Berechnungsformel zur Ermittlung einer bestimmten Gefahrgutmenge. Gefahrgut der 1000-Punkte Regelung dürfen NICHT im Paketkanal, können jedoch im Swiss-Express-Tag-Kanal der Post transportiert werden.

Für Fragen sind wir unter swissexpress.innight@post.ch oder montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 18.00 unter 0848 754 754 erreichbar.

Gefahrgut in grossen Mengen

Im Stückgutkanal kann die Post sämtliche Gefahrgüter befördern, die in Versandstücken aufgegeben werden, mit Ausnahme von:

  • Explosiven Stoffen und Gegenständen (nur auf Anfrage)
  • Radioaktiven Stoffe der Klasse 7 (Ausnahme: freigestellte Versandstücke UN 2908, UN 2909, UN 2910, UN 2911)

Bei Fragen wenden Sie sich an stueckgut@post.ch oder montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 18.00 an +41 58 448 65 92.