Pakete richtig verpacken
So gelangen Ihre Pakete sicher und unversehrt zum Empfänger

Anchor Navigation

Die Voraussetzungen, damit beim Versand von Paketen nichts zu Bruch geht und die Sendungen pünktlich beim Empfänger eintreffen, sind minimal: Es braucht nur eine zweckmässige Innenverpackung (Polsterung), eine stabile Aussenverpackung, eine korrekte Adressierung sowie die Kennzeichnung mit den gewünschten Zustellleistungen.

Tipps für den sicheren Versand

  • Stimmen Sie die Verpackung Ihres Pakets immer auf den Inhalt ab.

  • Achten Sie besonders beim Versand von wertvollen oder empfindlichen Inhalten auf eine gute Verpackung und Polsterung der Waren.

  • Die Verpackung muss gross genug sein und den Inhalt vollständig umschliessen.

  • Entfernen Sie bei Wiederverwendung von bereits verwendeter Verpackung sämtliche alten Barcodes und Kennzeichnungsmerkmale.

  • Umwickeln Sie Originalverpackungen bitte mit Packpapier, um keine Rückschlüsse auf den (allenfalls wertvollen) Inhalt zuzulassen.

  • Eine Umverpackung aus der Originalverpackung empfiehlt sich auch im Falle einer Rücksendung, weil zusätzliche Postkennzeichnungen auf die Verpackung gelangen.

  • Originalverpackungen mit reflektierenden, farbigen oder gemusterten Oberflächen können zu Problemen bei der automatischen Codierung und damit zu Verspätungen führen.

  • Achten Sie bei Gebinden (Plastikeimern, Farbkübeln usw.) auf einen sicheren Verschluss.

  • Versehen Sie exponierte Stellen mit einem Kantenschutz.

  • Wichtig für Geschäftskunden: Für Sendungen, die zusätzlichen Verarbeitungsaufwand verursachen, kann die Post einen Aufpreis verrechnen.

  • Werden die aktuell gültigen Gestaltungsvorschriften nicht eingehalten und kann die Sendung aufgrund dieser Mängel nicht korrekt verarbeitet werden, wird die Haftung ausgeschlossen.

  • Sie wollen auf Nummer sicher gehen? Lassen Sie von unserem Kompetenzzentrum (CC) die Verpackungs- und Adressqualität prüfen.

Standardpaket
Maximale Grösse und Gewicht

Standardpakete sind quaderförmig. Die Oberfläche darf nicht farbig, gemustert oder wellig und nur leicht schräg (max. 5° zur Standfläche) sein. Mit der stabilen Kartonverpackung PostPac oder der Mehrwegverpackung Dispobox aus schlagfestem Kunststoff (für Kunden mit Rechnungsbeziehung) haben Sie für alle Fälle die richtige Verpackung zur Hand. Beide Angebote sind in verschiedenen Grössen erhältlich.

Sperrgut
Maximale Grösse und Gewicht

Sendungen, die die Maximalmasse für Standardsendungen überschreiten, unverpackt oder mit einer Anhängeetikette versehen sind, gelten als Sperrgut.

Maximalmasse: Länge 250 cm, Gurtmass 400 cm (2 x Höhe, 2 x Breite + 1x längste Seite), Gewicht bis 30 kg

Manuelle Verarbeitung

Auch bei Sendungen mit Standardmassen kommt es vor, dass eine maschinelle Sortierung nicht möglich ist. In diesem Fall braucht es eine manuelle Verarbeitung.

Klebebänder

Leichtere Pakete lassen sich schnell und einfach mit Klebebändern verschliessen. Zugelassen sind helle, transparente und unbedruckte Klebebänder. Sie erleichtern das korrekte Lesen der Adresse und helfen, Verspätungen zu vermeiden. Bringen Sie bitte keine Klebebänder (auch keine transparenten) über Barcodes oder Adressen an.

Schutz des Inhalts

Um Ihre Ware optimal zu schützen, sollten Sie genügend Platz für Polstermaterial vorsehen:

  • Für lose, zerbrechliche oder empfindliche Waren oder beim Versand mehrerer Gegenstände in einem Paket empfehlen wir eine Polsterung oder innere Verpackung von mindestens 3 cm Dicke, damit der Inhalt gut geschützt wird.

  • Polstern Sie Ihre Waren auch ausreichend, wenn Sie Dispoboxen oder eigene Mehrwegbehälter verwenden.

Rich content section