Briefmarken

100 Jahre Flughafen Genf

Offiziell eingeweiht wurde der Aéroport International de Genève zwar erst im Jahr 1922 mit der ersten internationalen Luftverkehrslinie Genf–Dübendorf–Nürnberg. Aber seine Geschichte begann bereits 1920, als der Kanton Genf beschloss, zwischen Cointrin und Meyrin eine geeignete Landfläche zu erwerben.

Die Bedeutung des Flughafens wuchs rasch. Bald wurden die Holzhangars durch Stahlgebäude ersetzt und bereits 1937 verfügte Genf über die erste Betonpiste der Schweiz. 1946 war man Teil der ersten Interkontinental-Fluglinie, die von New York über Genf und Rom nach Kairo führte. Bis Ende der 1940er-Jahre war Genf nicht nur im Frachtverkehr führend, sondern belegte auch die Schweizer Spitzenposition beim Passagieraufkommen. Heute ist der Flughafen mit über 100 europäischen und über 20 interkontinentalen Zielen unangefochten die Nummer zwei der Schweiz. Mit Genfs zahlreichen internationalen Organisationen und dem angrenzenden Palexpo-Messegelände verfügt er über wichtige Standortvorteile. Das formen- und farbkontrastreiche Sujet der Jubiläumsmarke zeigt nicht nur eine aktuelle Passagiermaschine neben einem Fluggerät aus den Pionierzeiten, sondern bietet mit der in die Alpen eingebetteten Landepiste und dem unvermeidlichen Jet d’Eau auch einen Bezug zur Region.

Briefmarken kaufen
Alle Briefmarken finden Sie auf postshop.ch

Technische Infos

Verkauf

Philatelie: ab 30.4.2020 bis 30.6.2021 oder solange Vorrat
Filialen: ab 7.5.2020 bis 30.6.2021 oder solange Vorrat

Gültigkeit

Unbeschränkt ab 7.5.2020

Druck

Offsetdruck, 4-farbig; Cartor Security Printing, La Loupe, Frankreich

Formate

Wertzeichen: 33 × 28 mm
Bogen: 194 × 140 mm
(4 Reihen zu 5 Marken)

Papier

Briefmarkenpapier weiss, mit optischem Aufheller, matt gummiert, 110 gm²

Zähnung

13¼:13¼

Gestaltung

Jenny Leibundgut, Bern