Wandern digital

Jetzt, wo sich die Blätter bunt verfärben und bevor der Nebel überhandnimmt, ist es an der Zeit, die Wanderschuhe anzuziehen; den Rucksack zu schultern und sich auf den Weg zu machen. Dass die Schweiz DAS Wanderland ist, ist kein Geheimnis. Aber wie steht es um das digitale Angebot? Wir verraten dir, welche Apps du dir vor der nächsten Wanderung unbedingt auf dein Handy laden solltest. Und haben – als Hauptpartnerin der Schweizer Wanderwege – eine erste Broschüre mit Routenvorschlägen und Tipps für Familien parat.

Janina Gassner
Blog

Rich content section

Planen und erleben

Eine App, die dir beim Wandern in der ganzen Schweiz hilfreich sein kann, ist SchweizMobil. Die App verfügt über Karten zum gesamten signalisierten Wanderwegnetz, 32 000 Kilometer Langsamverkehrsrouten, ÖV-Haltestellen mit Verknüpfung an den SBB Fahrplan, usw.

Spezialisierter geht es da bei den regionalen Wanderapps zu. Die Apps

bieten sowohl Kartenmaterial als auch Routenvorschläge plus Einkehrmöglichkeiten in der Region und vieles mehr.

Auch die App der Schweizer Pärke schlägt dir ein- oder mehrtägige Wanderungen für Sommer sowie Winter vor und gibt dir Tipps für Unterkunft und Verpflegung. Neben einem interaktiven Sammelspiel bietet die App auch noch 60 Kochrezepte.

Mit der Flower Walks App kannst du auf mehr als 40 Streifzügen in der ganzen Schweiz über 800 wildwachsende Pflanzenarten und 60 Lebensräume kennenlernen. Jede Wanderung ist mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar.

Wer Wandern gern mit Essen und dessen Geschichte verbindet, erfreut sich sicher an den Käsewegen. Auf zwei Wanderwegen folgt man den Käsetransportwegen aus dem 17. und 18. Jahrhundert im Greyerzerland und wird mit Hilfe der App selbst zum Alphirt. Durch das Lösen von Rätseln erfährst du mehr über die Traditionen des Greyerzerlandes.

Gute Dienste leistet auch die neue Postauto-App. Mit dieser kaufst du neu Tickets für alle Verbindungen in der ganzen Schweiz, ganz egal ob für Zug, Bus, Tram, Schiff oder Postauto. Ausserdem kannst du Reisedauer, Umsteigepunkte und Ticketpreise vergleichen.

Wie heisst das schon wieder?

Unsere Grosseltern trugen ihr Wissen noch im Kopf. Wie heisst der Baum, was ist das für eine Blume, kannst du mir diesen Pilz benennen? Der Alpenblumen Finder, das Flora Helvetica und das Pilz 123 (nur für iPhone) können Wissenslücken füllen und du ersparst dir eine lästige Google-Suche. Allerdings sind alle drei Apps kostenpflichtig.

Sicher unterwegs

Auch beim Wandern sollte die Sicherheit immer an erster Stelle stehen. Für den Fall der Fälle gibt es verschiedene Apps, von denen du mindestens eine auf deinem Handy haben solltest: Echo112, die Rega-App oder die Uepaa-App. Alle Apps sind sehr einfach in der Handhabung. Rega und Echo112 können deinen Standpunkt per GPS sowohl im In- als auch im Ausland an die jeweilige Rettungsstelle weiterleiten, Uepaa macht das über eine Peer-to-Peer Technologie der ETH Zürich.

Bei beiden Rettungs-Apps musst du aber über ein minimales Mobilfunknetz verfügen. Die Uepaa-App erkennt deinen Standort auch ohne Mobilfunknetz und verständigt im Notfall von dir definierte Kontakte wie Familienmitglieder oder Freunde.

Auch zum Thema Sicherheit gehört die Kenntnis um das Wetter auf deiner Wanderung, um nicht inmitten der Natur von einem schweren Gewitter überrascht zu werden. Mit dem Wetter-Alarm oder dem LANDI Wetter App gibt’s keine bösen (Regen-)Überraschungen.

Wer sich in der Natur bewegt, kennt die gemeinen kleinen Biester nur zu gut. Zecken findet man quasi in der ganzen Schweiz. Und deren Biss kann weitreichende Folgen haben. Mit der App «Zecke» wird dir in Echtzeit das Gefahrenpotential des Geländes angezeigt, in welchem du dich bewegst. Und sollte sich tatsächlich eine Zecke beissen, erinnert dich die App in zeitlichen Abständen daran, die Wunde und dich selbst auf Borreliose-Symptome zu überprüfen.

Weitere Tipps und Tricks rund ums Wandern findest du auf post.ch/wandern. Dort kannst du auch unsere neue Broschüre «Wandererlebnisse für Familien» downloaden und ausdrucken. Zudem erfährst du, wieso wir uns für den Schweizer Volkssport Nummer eins engagieren.

Und wer noch mehr Inspiration möchte, der findet im Wander-Magazin der Schweizer Wanderwege Beiträge zu diesen Themen:

Rich content section

verfasst von

Janina Gassner

Spezialistin Digital Content