Innovation & Technologie

«Bob», der Roboter im weissen Kittel

Im Spital Nyon übernimmt seit mehreren Monaten ein Roboter selbstständig den Transport von Laborproben. Die Mitarbeitenden des Spitals sind begeistert, denn der rollende Helfer entlastet sie und ermöglicht ihnen, sich auf ihre Kernaufgaben zu konzentrieren.

Sarah Camenisch

Der Roboter rollt selbstständig durch die Gänge.
Der Roboter rollt selbstständig durch die Gänge.

Nach einer Testphase im Sommer 2019 möchten die Mitarbeitenden des Spitals Nyon nicht mehr auf den Roboter der Post verzichten. Selbstständig übernimmt er die Botengänge zwischen Empfang und Labor: Hat er die Strecke einmal abgefahren, merkt er sich die Route und fährt sie danach autonom. Dadurch ist der Transport von Laborproben deutlich effizienter geworden, und die zeitraubenden Fussmärsche der Mitarbeitenden fallen weg.

Über 2000 erfolgreiche Fahrten

Begeistert vom digitalen Helfer, haben die Mitarbeitenden des Spitals Nyon ihm sogar einen Namen gegeben: Bob. «Dank Bob können wir uns auf das Wesentliche konzentrieren und müssen unsere Arbeit nicht mehr ständig unterbrechen, um Proben am Empfang abzuholen», freut sich Laborleiter Mathias Maitrejean. Inzwischen hat Bob über 2000 erfolgreiche Fahrten absolviert und eine Distanz von fast 400 Kilometern zurückgelegt.

Roboter transportiert Laborproben.
Er transportiert Laborproben – könnte aber auch Büromaterial, interne Post, Medikamente, Esswaren oder Abfälle.

Flexibles Kraftpaket

Der knapp ein Meter grosse Roboter ist ein Allrounder. Er kann beinahe alles transportieren, was täglich gebraucht wird: Büromaterial, interne Post, Medikamente, Esswaren oder auch Abfälle. Je nach Transportgut wird er mit dem passenden Aufsatz bestückt und befördert problemlos bis zu 700 Kilo Material. Für heikle Güter – wie Medikamente oder vertrauliche Unterlagen – gibt es abschliessbare Fächer.

Entlastung rund um die Uhr

Im Gesundheitswesen, besonders in Spitälern, besteht wegen der zunehmenden Digitalisierung und dem Kostendruck ein besonderes Bedürfnis nach neuen, effizienten Logistiklösungen. Transportroboter sind dafür wie geschaffen: Sie sind rund um die Uhr verfügbar, günstig im Betrieb und ökologisch. Die Post integriert diese innovative Technologie nahtlos in die Prozesse ihrer Kunden und sorgt damit für Entlastung.

verfasst von

Sarah Camenisch