Menschen

Mit beiden Beinen im Berufsleben

Mit einer Lehre optimal in die Berufswelt starten? Die Post bietet eine grosse Auswahl an attraktiven Berufen an.

Sandra Gonseth

Saliou MBaye, Lernender im 3. Lehrjahr als Fachmann Kundendialog bei PostFinance
Saliou MBaye ist einer von aktuell 1900 Lernenden bei der Post. Er hat soeben das 3. Lehrjahr als Fachmann Kundendialog bei PostFinance begonnen. Copyright: Urs Graber

«Es gefällt mir bei der Post», sagt Saliou MBaye (17). Er ist im 3. Lehrjahr als Fachmann Kundendialog bei PostFinance. Eine der neueren Ausbildungen, die die Post anbietet. Wie viele Lernende schätzt er den direkten Bezug zur Praxis: «Ich kann die Theorie gleich anwenden, das ist toll.» Die Schweiz ist mit ihrem dualen Berufsbildungssystem  für viele Länder ein Vorbild. «Egal wo man startet, man kann überall landen», erklärt Bruno Schumacher, Leiter Berufsbildung Post. Wer mit einer Lehre beginne, könne später immer noch doktorieren.

Bruno Schumacher, Leiter Berufsbildung Post.
Bruno Schumacher, Leiter Berufsbildung Post: «Wer eine Lehre macht, kann später immer noch doktorieren.»

Von Anfang an begleiten

Die Post ist der drittgrösste Ausbildungsbetrieb der Schweiz: Aktuell befinden sich 1900 Lernende in einer Berufsausbildung. Auch in Sachen Technik und Innovationen übernimmt die Post eine Vorreiterrolle. Sie gehört zu den führenden Anbieterinnen von ICT-Lehrstellen. Die Post legt grossen Wert darauf, ihre Auszubildenden von Anfang an zu begleiten und ins Unternehmen zu integrieren. So knüpfen die Lernende in einer Einführungswoche erste berufsübergreifende Kontakte. Während der Ausbildung gibt es spannende Entwicklungsmöglichkeiten: Detailhandelslernende führen eine eigene Filiale, kaufmännische Auszubildende betreuen in «Powerteams» selbständig Projekte. Es ist auch möglich, in verschiedenen Sprachregionen der Schweiz zu arbeiten. «Obwohl wir ein Grossbetrieb sind, sind die Lernenden bei uns keine Nummern», betont Bruno Schumacher. «Wir begleiten und fördern jeden einzelnen individuell.» Der Erfolg gibt ihm recht: Über 98 Prozent der jungen Berufsleute haben nach ihrer Ausbildung bei der Post einen Abschluss in der Tasche. Sie sind damit bestens für ihre berufliche Zukunft gerüstet.

Haben Sie gewusst, dass die Post …

  • der drittgrösste Schweizer Ausbildungsbetrieb ist?
  • aktuell 1900 Lernende ausbildet?
  • pro Jahr 750 neue Lernende in allen Sprachregionen aufnimmt?
  • 17 verschiedene Berufe anbietet?
  • Laufend neue Berufe auf den Markt bringt: ICT-Fachmann/-frau EFZ, Fachmann/-frau Kundendialog EFZ, Automatikermonteur/in EFZ (3 Jahre, ab 2021)
  • 2020 die meisten Lehrstellen besetzen konnte?
  • eine Erfolgsquote von 98 Prozent der LehrabgängerInnen hat?
  • 70 Prozent Lehrabgänger hat, die sich für eine Weiterbeschäftigung interessieren? Davon werden 80 Prozent weiterbeschäftigt (Stand 2019).
  • drei besonders beliebte Berufe hat: Logistiker/-in Distribution EFZ; Detailhandelsfachmann/-frau EFZ, Kaufmann/-frau EFZ
  • marktgerechte Löhne garantiert?
  • attraktive Arbeitsbedingungen plus GA bietet?

Interesse geweckt?

Bewirb dich jetzt für eine Lehre im 2021 bei der Post.

Oder entdecke weitere Ausbildungsmöglichkeiten bei der Post.

verfasst von

Sandra Gonseth

Redaktorin