News

Die Post-Mitarbeitenden sind zufrieden mit ihrer Arbeitgeberin

73 Prozent der Postmitarbeitenden haben an der diesjährigen Personalumfrage teilgenommen. Die Werte bleiben auf hohem Niveau und weisen insgesamt sogar eine leichte Tendenz zur Verbesserung auf. Das Team, die direkte Führung und das persönliche Engagement werden besonders hoch bewertet. 

Cornelia Magnin

Inhaltsbereich

Mitarbeitende der Post

Trotz Corona-bedingter Herausforderungen und organisatorischer Anpassungen aufgrund der neuen Strategie: Die Postmitarbeitenden sind insgesamt zufrieden bis sehr zufrieden mit ihrer Arbeitgeberin. Dies zeigen die Ergebnisse der diesjährigen Personalumfrage. 31 663 Mitarbeitende haben daran teilgenommen, die Rücklaufquote liegt bei erfreulichen 73 Prozent.

Am positivsten beurteilt wurde das Themengebiet «Meine direkte Führung» mit 84 von 100 Punkten, gefolgt von «Mein Team» mit 81 Punkten (+1 Punkt gegenüber dem Vorjahr). Die befragten Mitarbeitenden fühlen sich im Team respektiert sowie von ihrer direkten Führung unterstützt, wertgeschätzt und erachten diese als vertrauenswürdig. Das Themengebiet «Mein Engagement» erreicht mit 79 Punkten einen hohen Wert ebenso wie «Meine Arbeit» mit 78 Punkten – beide Werte sind gleich hoch wie 2020.

Drei Fragen an Valérie Schelker, Leiterin Personal und Mitglied der Konzernleitung

Valérie Schelker, Leiterin Personal
Valérie Schelker

Weshalb führt die Post jedes Jahr eine Personalumfrage durch?

Die Personalumfrage ist Pulsmesser, Feedbackmöglichkeit und wertvoller Wegweiser für unser Unternehmen. Gerade in bewegten Zeiten sind diese Rückmeldungen wichtig, damit wir sehen, wo der Schuh drückt und entsprechend auch Massnahmen ergreifen können. Ich schätze es sehr, dass sich so viele Mitarbeitende dafür Zeit genommen haben.

Welche Werte sind nicht zufriedenstellend ausgefallen?

Die Frage bezüglich Arbeitsplatzunsicherheit weist gegenüber dem Vorjahr eine negative Entwicklung auf. Rund die Hälfte der Antwortenden fühlt sich unsicher, wie ihr Job in Zukunft aussehen wird. Dieses Ergebnis ist im Kontext der Post von morgen – also der neuen Strategie und Reorganisation – zu sehen, aber auch im Kontext von Corona, sowie der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung. Das müssen wir weiter beobachten und begleiten. Gleichzeitig sehen 88 Prozent der Teilnehmenden für sich eine berufliche Zukunft bei der Post und 93 Prozent sind stolz, bei der Post zu arbeiten.

Und welches Resultat hat Sie besonders gefreut?  

Da gibt es zwei: Der Wert bezüglich des gegenseitigen Respektes im Team und die Frage, ob die Mitarbeitenden einen Sinn in ihrer Arbeit sehen. Beide Themen wurden mit 86 Punkten sehr gut bewertet. Ein wertschätzendes und konstruktives Arbeitsumfeld sowie eine sinnstiftende Arbeit sind zwei enorm wichtige Pfeiler, damit unsere Mitarbeitenden jeden Tag gerne zur Arbeit kommen. Ich bin überzeugt: Auch unsere Kundinnen und Kunden profitieren davon.

verfasst von

Cornelia Magnin