Hauptinhaltsbereich

Zur Übersicht

Mit Nespresso «Recycling at Home» Gutes tun

Von Janina Gassner | 24.01.2018

Mit der neuen und kostenlosen Recycling-Tasche von Nespresso kannst du deine gebrauchten Nespresso Kapseln einfach im Ablagefach deines Briefkastens deponieren – von Montag bis Freitag und ganz ohne vorgängige Bestellung. Dein Briefpöstler nimmt sie dann auf seiner nächsten Tour mit. Wieso das nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für deinen Pöstler ist, verraten wir am Ende des Blogposts.

Der Kaffeeproduzent Nespresso bietet in der ganzen Schweiz eine Neuauflage des Service «Recycling at Home» für ihre Aluminiumkapseln an. Die Post unterstützt dieses Vorhaben weiterhin als Logistikpartnerin. Bislang war eine Abholung der gebrauchten Nespressokapseln durch die Post an eine neue Kaffeebestellung gebunden. Diese Voraussetzung fällt ab sofort weg: Du kannst die gebrauchten Kapseln nun jederzeit – vollkommen unabhängig von einer Neubestellung – im Ablagefach deines Briefkastens hinterlegen. Dein Pöstler nimmst sie dann von Montag bis Freitag während seiner Zustelltour mit. Der Weg führt die gebrauchten Kapseln von deiner Haustüre bis zum Briefzentrum Eclépens, wo sie Nespresso schliesslich fürs Recycling übergeben werden.

So funktioniert es

Beim nächsten Besuch in einer Nespresso Boutique kannst du gratis die neuen weissen Recycling-Taschen mitnehmen. Oder lege bei deiner nächsten Online-Bestellung ein Dreierpack «Recycling at Home»-Taschen kostenlos in den Warenkorb. Auch eine Bestellung über die kostenloste Telefonnummer 0800 55 52 ist möglich. Die weissen Recyclingbeutel haben ein Fassungsvermögen von 200 leeren Aluminiumkapseln. Ist dein Recyclingbeutel voll, legst du ihn jederzeit und ohne Vorankündigung gut verschlossen in das Ablagefach deines Briefkastens. Ganz wichtig zu beachten: Die gelbe Lasche des Beutels muss gut sichtbar aus dem Milchkasten herausragen. Dann kann dein Pöstler ihn auf seiner nächsten regulären Zustelltour mitnehmen und in den Nespresso Recycling-Prozess überführen. Richtig gut: Nicht nur die Recycling-Beutel, sondern auch die Abholung durch deinen Pöstler sind für dich gratis.

Wieso auch dein Pöstler etwas davon hat

Es ist eine Tatsache, dass die Briefmengen laufend zurückgehen (E-Mails und Messaging lassen grüssen) – allein im 2016 um 3,8%. Im Klartext heisst das, dein Briefpöstler hat immer weniger zu tun. Um Vollzeitstellen zu erhalten, ergänzt die Post deshalb ihr Kerngeschäft mit neuen Dienstleistungen wie beispielsweise «Recycling at Home». Da diese zusätzlichen Dienstleistungen auf den ganz normalen Zustelltouren erledigt werden, wird das pünktliche Zustellen von Briefen, Zeitungen, Kleinwaren- und Werbesendungen nicht beeinträchtigt. Und wer könnte diese Dienstleistung besser erbringen als die Post? Immerhin haben unsere Zusteller von Montag bis Freitag täglich Kontakt mit vier Millionen Haushalten in der ganzen Schweiz.

Nespresso ist nicht die einzige Dienstleistung, die wir so anbieten. So sammeln wir z.B. auch deine alten Kleider für Texaid ein oder bringen deine Onlinebestellungen von Volg zu dir nach Hause.