News

Post nimmt in Filialen keine Briefe und Pakete nach China mehr an

Zahlreiche internationale Flüge nach China fallen wegen des Corona-Virus aus. Der Versand von Briefen und Paketen aus der Schweiz in die Volksrepublik China ist daher vorübergehend nur eingeschränkt möglich.

Claudia Iraoui

Bis auf weiteres nimmt die Schweizerische Post in Postfilialen und in Filialen mit Partner keine Briefe und Pakete nach China mehr entgegen.

Briefe und Pakete, die trotzdem zwingend nach China verschickt werden müssen, können Kundinnen und Kunden mit der Versandart «URGENT» weiterhin aufgeben. Allerdings können wir die angegebenen Beförderungszeiten aktuell nicht garantieren.

Import von Sendungen aus China

Für den Transport von Sendungen aus der Volksrepublik China in die Schweiz ist die chinesische Post zuständig. Aufgrund der stark beschränkten Transportmöglichkeiten kann es auch beim Import von Sendungen aus China zu Verzögerungen kommen.

Länderinfos zu Verkehrseinschränkungen

verfasst von

Claudia Iraoui

Channel Manager Digital