Vernetzte Adelbodner
Die Gemeinde setzt auf die App «My Local Services»

Inhaltsbereich

Adelboden im Berner Oberland ist bekannt für sein schönes Wintersportgebiet und die alljährlich durchgeführten Skirennen. Die Gemeinde zählt knapp 3'400 Einwohner/innen. Seit Ende 2019 kommuniziert sie mit ihnen über die App «My Local Services».

Adelboden

Die Digitalisierung verändert das Leben von Einwohnerinnen und Einwohnern von Gemeinden, auch in Adelboden. Die Gemeinde suchte deshalb nach Wegen, sich mit ihrer Bevölkerung digital besser zu vernetzen.

Direkter Draht zur Bevölkerung

Jolanda Lauber, Gemeindeschreiberin von Adelboden, wollte mehr als die bestehende Website, wo sich die Menschen selber informieren. Ihr Ziel war, die Bevölkerung unkompliziert und proaktiv über das aktuelle Geschehen informieren zu können. Eine vertrauenswürdige und einfach zu bedienende Lösung war gefragt. Da lag es nahe, dass sich Adelboden für die Gemeinde-App «My Local Services» entschied. Die App wurde für Smartphones und Tablets entwickelt und ist in den Apple und Google Stores erhältlich.

Die App ergänzt unsere digitalen Angebote perfekt, um aktuelle Informationen schnell an die Bevölkerung weiterzugeben und den Austausch mit der Bevölkerung zu fördern. Dafür leistet «My Local Services» uns sehr gute Dienste.

Jolanda Lauber, Gemeindesschreiberin Adelboden

Im Vergleich zu Webseiten bietet «My Local Services» in Kombination mit Smartphone-typischen Eigenschaften wie den GPS- und Kamerafunktionen zusätzliche Möglichkeiten. So können die Adelbodner über die Funktion «Melder» Beanstandungen oder Lob direkt bei der Verwaltung platzieren und ihre Meldungen mit Bild und genauen Standortinformationen versehen.

Die Gemeinde Adelboden wertet die App als lohnende und praktische Ergänzung zu ihrer Homepage. Mit «My Local Services» sind die wichtigsten Informationen wie z. B. «Wann ist der nächste Sammeltermin für Sperrgut?», «Wann sind die nächsten Abstimmungstermine?» oder «Wo melde ich eine beschädigte Strassenlaterne?» schnell abrufbar. Ein weiteres entscheidendes Plus: Einwohner können proaktiv und zeitlich unabhängig informiert werden.

Inhaltsbereich

Push-Funktion zentral

Die Möglichkeit, aktuelle Neuigkeiten und wichtige Informationen via Push-Nachrichten ihren Bürgern direkt und erst noch kostenlos auf das Smartphone zu liefern, erachtet Gemeindeschreiberin Lauber als wichtigste Funktion. Denn eine grosse Mehrheit der Bevölkerung verfügt über ein Smartphone, und Push-Nachrichten werden sofort gelesen. Damit ist die Gemeindeverwaltung in der Lage, die Bevölkerung auch in Notsituationen schnell zu erreichen. Beispiel: Als nach dem coronabedingten Lockdown 2020 die ersten Geschäfte wieder öffnen durften, rief sie die Bevölkerung auch per App dazu auf, das lokale Gewerbe zu unterstützen. Ganz gleich, ob eine Situation wie z. B. eine Strassensperre geplant ist oder unerwartet und kurzfristig auftritt wie eine veränderte Lawinenlage, mit der Push-Funktion geht keine kostbare Zeit verloren.

Inhaltsbereich

Fruchtbare Zusammenarbeit

Jolanda Lauber lobt besonders den zuverlässigen und persönlichen Austausch mit den App-Verantwortlichen der Post: «Wir konnten uns bei Fragen und Problemen der raschen Unterstützung der Post sicher sein. Der «Single Point of Contact kümmert sich um sämtliche Anfragen unsererseits und bringt proaktiv Optimierungsmöglichkeiten ein.»

Inhaltsbereich

Start geglückt

Adelboden zieht eine erste positive Bilanz. «Die Rückmeldungen aus der Bevölkerung sind sehr gut. Und die Nutzerzahlen steigen weiter», freut sich Jolanda Lauber. Auch das lokale Gewerbe zieht mit: Bereits haben achtzehn Betriebe ihre Dienstleistungen und Angebote in der App platziert. Somit ist der Start geglückt. Ausbaupotenzial ist vorhanden: Es geht nun darum, gemeindeintern weitere Leistungsträger wie den Tourismus, die Bahnen, usw. auch davon zu überzeugen, die App «My Local Services» als lohnendes Kommunikationsmittel anzuerkennen und entsprechend aktiv einzusetzen.

Interessiert an My Local Services?

Unsere Experten beraten Sie gerne unverbindlich.