My Local Services

Wachsende Nutzerzahlen für My Local Services

Die Corona-Pandemie zeigt deutlich, wie wichtig die Digitalisierung ist sowie zeitnahe, digitale Information für Einwohner und Einwohnerinnen. My Local Services punktet genau mit diesen Stärken: Die App informiert die Bevölkerung gezielt, digital und schnell über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen.

Die Stärken von My Local Services zeigen sich auch in den gestiegenen Nutzerzahlen: Im zweiten Quartal 2020 haben wir, über alle Gemeinden gemessen, einen Zuwachs eindeutiger App-Nutzer von rund 30 Prozent gegenüber dem Vorquartal registriert. Auch die Besucherzahlen – also wie häufig die eindeutigen App-Nutzer auf My Local Services zugegriffen haben – haben sich praktisch verdoppelt.

Die gestiegenen Nutzerzahlen von My Local Services sind einerseits dem generell grösseren Informationsbedürfnis der Bevölkerung in der Corona-Pandemie zuzuschreiben. Andererseits: Eine immer wiederkehrende Leserschaft gewinnen Sie nur, wenn Sie diesem Informationsbedürfnis entsprechend auch für aktuelle Inhalte sorgen.

Viele Gemeinden haben My Local Services für die zeitnahe Information zum Thema Corona genutzt.

Drei Beispiele:

Spiez: prägnante Bild-/Text-Kombination

Für ihre Informationen setzte die Gemeinde auf einen Blickfang: Der rote Schriftzug ist prägnant und fällt sofort auf. Im eigentlichen Textbeitrag führt ein Link die Leserinnen und Leser auf weiterführende Informationen zum Thema Corona, hinterlegt auf der Gemeinde-Webseite.

Adelboden: gute Idee für Sondermeldungen

Die Gemeinde erreichte mit der Funktion «Sondermeldung» schnell eine hohe Aufmerksamkeit bei der Leserschaft. Die Vorteile der Funktion liegen auf der Hand: Sondermeldungen bleiben bis zur Deaktivierung oben im Newsfeed «fixiert» und werden nicht gegen unten verschoben. Und beim Öffnen der App sind sie für die Leserschaft von Anfang an sichtbar.

Biel: Automatisierte News

Durch den automatisierten RSS-Feed importierten die Verantwortlichen die Inhalte direkt von der Webseite der Stadt Biel in die App. Diese Beiträge können in der App zusätzlich ergänzt werden.