Schadenfall per Video-Übertragung melden
Sendungen einfach vorzeigen

Anchor Navigation

Trotz grosser Sorgfalt kann es beim Versand von Briefen oder Paketen einmal zu einer Beschädigung kommen. Dies ist ärgerlich. Umso einfacher möchte es die Post ihren Kunden machen, die notwendige Begutachtung der Sendung vornehmen zu lassen – bequem von zu Hause aus per Smartphone-Kamera.

Media image full width

So funktioniert's

Der Kunde meldet die Beschädigung innerhalb von 8 Tagen.

1046

Der Mitarbeitende der Post sendet dem Kunden während dem Telefongespräch oder nach Terminvereinbarung per SMS einen Link auf das Smartphone.

Durch das Öffnen des Links wird eine verschlüsselte Verbindung und eine Live-Übertragung der Kamera gestartet.

Der Mitarbeitende der Post kann die Sendung durch die Kamera begutachten.

Nach der Beendigung der Verbindung kann der Zugriff nicht reaktiviert werden.

Die Möglichkeit, eine beschädigte Sendung auf einer Filiale zu zeigen, besteht weiterhin.

Erfolgsversprechende Technologie

Die Post testet für die bequeme Schadensmeldung per Smartphone die Technologie «EmergencyEye» der Firma Corevas GmbH. Sie wurde ursprünglich für die Erstbesichtigung von Notfällen entwickelt und wird von verschiedenen Leitstellen in Deutschland bereits erfolgreich eingesetzt.

Das Early-Label der Post

«Schadenfall per Video-Übertragung melden» ist ein early-Produkt der Post. Das early-Label steht für Innovationen, welche die Post zusammen mit ihren Kunden testet und weiterentwickelt. Weitere Informationen unter: www.post.ch/early.

Fragen zum Service?
Wir helfen gerne weiter

Unternehmen und Private

Schreiben Sie uns via E-Mail.

Journalisten

Kontaktieren Sie bitte unsere Medienstelle.

Unsere Adresse

Post CH AG
Entwicklung und Innovation
Wankdorfallee 4
3030 Bern
Schweiz

Für Gehörlose

Für gehörlose oder hörbehinderte Personen