Medienmitteilungen, Medienmitteilungen IMS

Neues Lager der Schweizerischen Post in Pratteln

Die Schweizerische Post betreibt seit Sommer 2011 in Pratteln ein neues Logistikzentrum. Sie verfügt damit über einen modernen Lager- und Umschlagsstandort im Raum Basel. Heute, am 3. November 2011, findet die offizielle Eröffnungsfeier des neuen Standortes statt.

Bisher war die Schweizerische Post im Raum Basel mit zwei Lagern präsent – in Muttenz und in Arlesheim. Da die beiden Logistikzentren den logistischen Anforderungen nicht mehr genügten, entschied sich die Post, diese zu ersetzen und in Pratteln an einem neuen Standort zu konzentrieren.

Umfassende Logistikdienstleistungen in Pratteln

Im neuen Logistikzentrum in Pratteln bietet die Post umfassende Logistikdienstleistungen an. Block-, Regal und Kleinteilelager ermöglichen optimale Lagerungen. Weiter werden in Pratteln auch sogenannte «Value Added Services» wie Etikettieren, Preisauszeichnen, Schrumpfen usw. angeboten. Das Logistikzentrum verfügt über einen Bahnanschluss für bis zu 6 Bahnwagen. Ab Frühling 2012 können in Pratteln auch Pharmaprodukte und Gefahrstoffe gelagert werden.

Grenzüberschreitende Logistik

Die Schweizerische Post ist auch für ausländische Geschäftskunden eine geschätzte Logistikpartnerin. Mitarbeitende von PostLogistics, dem Logistikbereich der Post, führen jährlich rund 30‘000 Verzollungen von Stückgut durch. Als zugelassener Empfänger und Versender in der Schweiz verzollt die Post die Güter direkt in ihren Logistikzentren. Wie die anderen Lager befindet sich auch der neue Standort in einem Ballungszentrum. Somit kann die Post die bestmöglichen Laufzeiten anbieten und leistet zugleich einen Beitrag zur Reduzierung des CO2-Ausstosses dank kürzerer Fahrstrecken.

Gefahrstofflager auch in Villmergen

Nebst dem Logistikzentrum in Pratteln beitreibt die Post auch in Villmergen ein Lager, wo Gefahrstoffe gelagert und bewirtschaftet werden. Nachdem dieses seit Anfang April 2011 mit einer provisorischen Betriebsbewilligung betrieben wurde, erteilten nun die Behörden per Ende Oktober 2011 nach einer erneuten Begutachtung die offizielle Betriebsbewilligung für das Betreiben des Gefahrstofflagers. Die Infrastruktur für das Lagern von Gefahrstoffen ist topmodern und entspricht, angelehnt an die neuste Störfallverordnung, den höchsten Sicherheitsanforderungen.

Führend im Logistikmarkt

Die Post ist die grösste Logistikanbieterin der Schweiz. PostLogistics, der Logistikbereich der Post, befördert nebst Kurier-, Express- und Paketsendungen auch Stückgut pünktlich und zuverlässig. Lagerlogistik rundet das Angebot der Post ab.

Die Post betreibt zurzeit schweizweit 10 Lager mit einer gesamten Lagerfläche von rund 134‘000 m2 an folgenden Standorten: Villmergen, Daillens, Bern, St. Gallen, Cadenazzo, Mägenwil, Urdorf, Dintikon, Pratteln (neu), Muttenz (noch bis Frühling 2012)

Das Logistikzentrum Pratteln auf einen Blick

Lagerfläche 16‘275 m2
Palettenplätze 18‘800
Kleinteilelager 3‘400 Plätze
Infrastruktur Blocklager, Regallager, Kleinteilelager
Ab März 2012: Gefahrstofflager, Pharmalager
LKW-Rampen 16 Anpassrampen
Bahnanschluss für bis zu 6 Bahnwagen