Medienmitteilungen

Per B-Post-Marke an die World Gymnaestrada Lausanne

International, völkerverbindend, publikumsnah und farbenfroh. Das sind die Affichen der 14. World Gymnaestrada vom 10. – 16. Juli in Lausanne. Die Post ehrt den Breitensport-Anlass, der 20‘000 Turnerinnen und Turner aus 55 Nationen zusammenbringt, mit einer Sondermarke. Der Westschweizer Grafiker Dominique Rossier hat die 14. Gymnaestrada Lausanne mit sechs turnenden Schattenfiguren vor farbigem Hintergrund umgesetzt. Nicht primär auf den Selbstausdruck des Einzelnen kommt es an sondern auf das, was die Turnenden im Zusammenspiel erreichen und zeigen können. Ausgabetag der Sondermarke à 85 Rappen ist der 3. März.

Der Internationale Turnerbund (ITB) hat die im Vierjahresturnus stattfindende World Gymnaestrada nach 1969 (Basel) und Zürich (1982) zum dritten Mal in die Schweiz vergeben. Das grösste Turnfest prägt im Juli mit 20‘000 Turnerinnen und Turnern aus rund 55 Ländern das Geschehen und das Stadtbild im Herzen Lausannes. Während sieben Tagen treffen sich Turnerinnen und Turner jeden Alters und aus allen Kontinenten. Männer und Frauen, Behinderte wie auch Nichtbehinderte teilen gemeinsam die Freude an der farbenprächtigen Inszenierung, die erst im Kollektiv ihren ganzen Zauber so richtig entfalten kann.

Das Kollektiv ist auch Kernelement der Briefmarke, die Dominique Rossier aus Puidoux zur Gymnaestrada gestaltet hat. Die fünf in Schattenrissen gezeichneten Turnerinnen und Turner bilden gemeinsame Figuren, nur eine einzelne Tänzerin schwebt in einer Soloaktion in der Luft. Schwungvolle grafische Linien umhüllen die feurig rote Hintergrundfläche und betonen das Moment der Bewegung. Am 24. Februar startet der Vorverkauf und ab dem 3. März ist die Marke mit einem Frankaturwert von 85 Rappen unbeschränkt gültig.

Downloads

Sondermarke

Mehr erfahren