Medienmitteilungen

Post startet nationalen Pressevertrieb in Deutschland

Die Post wird ab dem 1. Januar 2012 über ihren Konzernbereich Swiss Post International einen eigenen Presse-Nationalvertrieb in Deutschland betreiben. Swiss Post International Germany übernimmt den Zeitungs- und Zeitschriftenvertrieb an Grossisten, den Bahnhofsbuchhandel und Abonnenten. Der neue Pressevertrieb wird diese Aktivitäten zuerst für Schweizerische Verlagshäuser durchführen. Profitieren können insbesondere kleine und mittelständische Verlage.

Der Konzernbereich Swiss Post International der Schweizerischen Post startet am 1. Januar 2012 einen eigenen nationalen Pressevertrieb in Deutschland. Dieser wird sich zu Beginn auf den Vertrieb von Schweizer Titeln in Deutschland konzentrieren. Darunter zum Beispiel Publikationen der Tamedia-Gruppe wie Annabelle, Finanz & Wirtschaft und die Sonntagszeitung sowie die Basler Zeitung und die Weltwoche. Neben dem Import und der Disposi­tion der einzelnen Titel übernimmt Swiss Post International Germany die Zahlungsabwicklung und unterstützt die Verlage flexibel beim Marketing. Hierzu zählen zum Beispiel
gemeinsam mit den Grossisten durchgeführte Händlerwettbewerbe oder Sonderpräsenta­tionen im Bahnhofsbuchhandel.

Individueller Service für kleine und mittelständische Verlage

Organisiert wird der regionale und überregionale Zeitungs- und Zeitschriftenvertrieb von Dietzenbach aus, in der Nähe des Frankfurter Flughafens. Im Dietzenbacher Service Centre Logistics von Swiss Post International werden anfangs vier Mitarbeiter ausschliesslich für den Nationalvertrieb arbeiten. Ziel ist es, vor allem kleine und mittelständische Verlage zu unterstützen und ihnen einen individuellen Service zu bieten. Jeder Titel wird individuell betreut, um das beste Ergebnis im Lesermarkt zu erzielen und die Zahl der Remittenden gering zu halten. Dies weil heute viele Verlage nicht mehr die Ressourcen haben, um Vertrieb und Logistik selbst zu übernehmen.

Swiss Post International managt Vermarktung

Swiss Post International Germany kümmert sich um die komplette Vermarktung der Verlagsprodukte von der Rampe bis zum Leser. Für die Verlage übernimmt die Posttochter das gesamte Leistungsspektrum des Nationalvertriebs von der Abwicklung bis zur Distribution der Presseerzeugnisse. In welchem Land die Publikationen gedruckt werden oder ob die Zeitungen und Zeitschriften auf digitalem Weg zum neuen Pressevertrieb gelangen, spielt keine Rolle. Neben dem Nationalvertrieb übernimmt Swiss Post International mit Packing & Addressing auch die komplette Versandvorbereitung für Zeitungen und Zeitschriften sowie Kundenmagazine und distribuiert sie weltweit. Der Kommunikations- und Logistikdienstleister sorgt zudem für ein umfassenden Abo- und Verlagsmanagement.