Medienmitteilungen

Post verkauft erste Lizenz für digitalen Briefkasten

Die seit 2009 von der Schweizerischen Post angebotene «Swiss Post Box» wird von der Isle of Man aus unter dem Namen «ePostbox» ab Ende Juli 2011 Kunden in ganz England bedienen. Damit wird das Isle of Man Post Office erster Lizenzpartner für den Vertrieb des digitalen Briefkastens in England. Die neue Version des digitalen Briefkastens bedient sich einer Reverse Hybrid Mail-Lösung, die von der Post-Konzerngesellschaft SwissSign gemeinsam mit Siemens Mobility entwickelt wurde. Immer mehr Kunden können so ihre Post online auf ihrem Smartphone, iPad oder anderen Endgeräten empfangen.

Ab Ende Juli 2011 wird das Isle of Man Post Office einen elektronischen Briefkasten unter dem Namen ePostbox an bestehende und neue Kunden in ganz England vertreiben. Es handelt sich um die Reverse Hybrid Mail-Lösung, die von der Konzerngesellschaft SwissSign der Schweizerischen Post sowie Siemens Mobility entwickelt wurde. ePostbox-Kunden können eine Korrespondenzadresse auf der Isle of Man wählen und sich ihre Briefpost an diese Adresse schicken lassen. Die Briefpost wird in einem hochsicheren Scanning-Center vor Ort verarbeitet und den Kunden per E-Mail zugestellt. Eingehende Post kann so zu jeder Zeit an jedem Ort einfach und bequem bearbeitet und verwaltet werden. Ob physisch oder digital, ein elektronischer Briefkasten bietet Kunden grösstmögliche Wahlfreiheit und Flexibilität.

Lizenzprodukte der Schweizerischen Post im digitalen Zeitalter

Der elektronische Briefkasten ist eines der ePost-Produkte des Konzernbereichs Swiss Post Solutions der Schweizerischen Post, die andere nationale Postgesellschaften und alternative Anbieter erwerben und unter ihrer eigenen Marke anbieten können. Das Isle of Man Post Office ist der erste Lizenznehmer der Swiss Post Box. Gegenwärtig führt die Post über ihre Konzerngesellschaft SwissSign, einer Tochterfirma von Swiss Post Solutions, Verhandlungen mit weiteren Interessenten aus Europa, Südamerika und Asien.

Mit ihrem Angebot an möglichen Lizenzierungen von ePost-Produkten nimmt die Schweizerische Post weltweit eine Spitzenstellung ein. Sie verfügt über modernstes technisches Know-how und orientiert sich dank ihrer Innovationsfähigkeit stets an den neusten Entwicklungen und den sich wandelnden Kundenbedürfnissen. Die von der Konzerngesellschaft SwissSign angebotene Produktplatte, für die andere Postgesellschaften Lizenzen erwerben können, umfasst elektronische Lösungen für die sichere Kommunikation und die hybride Verarbeitung von Informationen und Prozessen, bei der sowohl Input als auch Output digital oder physisch erfolgen können. In der Zukunft werden Postunternehmen als «Trusted Third Party» im Internet eine wichtige Rolle spielen. Für die entsprechende Nachfrage nach postalischen E-Produkten ist die Post mit Lösungen für vertrauliche E-Mails, mit der digitalen Identität, der rechtsgültigen elektronischen Signatur und dem elektronischen Briefkasten gut aufgestellt.