Medienmitteilungen

Brennstoffzellenpostauto: Bergregion-Test erfolgreich bestanden

PostAuto hat den ökologisch nachhaltigen Brennstoffzellenantrieb in höheren Lagen, bei geringerer Sauerstoffdichte, getestet. Mit Erfolg. Nun ist ein schweizweiter Einsatz der emissionsfreien Fahrzeuge auch für Bergregionen technisch abgesichert.

PostAuto setzt als erstes ÖV-Unternehmen Brennstoffzellenbusse in der Schweiz ein. Seit Dezember 2011 fahren fünf dieser emissionsfreien Postautos im Linienverkehr in und um Brugg. Dies im Rahmen eines Langzeittests von fünf Jahren. Die Busse werden mit Wasserstoff betankt und stossen nur Wasserdampf aus.

Einsatz am World Economic Forum

Um mit Brennstoffzellen aus Wasserstoff Antriebsenergie zu gewinnen, braucht es Sauerstoff aus der Umgebungsluft. Bisher verfügte PostAuto noch über keine eigenen Erfahrungen, wie der Brennstoffzellenantrieb von der geringeren Sauerstoffdichte in Höhenlagen beeinflusst wird. Nun hat PostAuto ein Brennstoffzellenpostauto in Davos getestet und kann bestätigen, dass der Antrieb auch in höheren Lagen einwandfrei funktioniert. Somit ist der schweizweite Einsatz der Fahrzeuge auch in Bergregionen abgesichert. Dieser Test wurde auch im Hinblick auf den Einsatz des Brennstoffzellenpostautos während des World Economic Forum im Januar 2013 in Davos durchgeführt.

Herausforderung Steilfahrten

Das Brennstoffzellenpostauto ist ein Hybridfahrzeug, fährt also mit kombinierter Antriebsenergie. Dabei wird ein Elektromotor einerseits aus der Brennstoffzelle und anderseits aus einer Batterie gespeist, die durch die Bremsenergie aufgeladen wird. Steilfahrten sind für Hybridbusse wegen des durch die beiden Energieträger verursachten Mehrgewichts heute noch eine besondere Herausforderung. In Testfahrten wird PostAuto mittelfristig auch für Berg- und Talfahrten die technischen Rahmenbedingungen ermitteln, um den optimalen schweizweiten Einsatz der Brennstoffzellenpostautos auch in den Bergen zu ermöglichen.

Downloads

Ein Brennstoffzellenpostauto beim Test in Davos

Mehr erfahren