Medienmitteilungen

FINMA: PostFinance erhält Bankbewilligung mit Bedingungen

PostFinance ist einer branchenüblichen Aufsicht einen grossen Schritt näher gekommen. Die Finanzmarktaufsicht FINMA hat die Verfügung zur Bankbewilligung erlassen. Voraussichtlich im zweiten Quartal 2013 wird PostFinance in eine AG umgewandelt. Zeitgleich wird sie die Bankbewilligung erhalten, muss dafür aber noch verschiedene in der Verfügung aufgeführte Bedingungen erfüllen.

Eines der führenden Finanzinstitute der Schweiz wird bald branchenüblich durch die FINMA beaufsichtigt. Die Finanzmarktaufsicht hat PostFinance die Verfügung zur Bankbewilligung erlassen.

Intensive Prüfung

Im Oktober 2011 hat PostFinance bei der FINMA das Gesuch für eine Bewilligung nach Bankengesetz eingereicht. Die Finanzmarktaufsicht hat dieses Gesuch in den letzten Monaten intensiv geprüft. Mit ihrer Verfügung attestiert sie PostFinance, die Anforderungen einer Bank zu erfüllen, sofern die dort genannten Bedingungen und Auflagen umgesetzt werden. Wichtige Entscheide dafür hat PostFinance bereits umgesetzt: Sie hat organisatorische Anpassungen vorgenommen, ist im Geldwäschereibereich bereits der FINMA unterstellt und der Verwaltungsrat der PostFinance AG ist bestimmt.

Bundesrat entscheidet über Umwandlungszeitpunkt

Die Bankbewilligung tritt in Kraft, sobald die Bedingungen erfüllt sind. PostFinance geht davon aus, dass sie dies bis zum Umwandlungszeitpunkt in einigen Monaten schaffen wird. Wann PostFinance in eine AG umgewandelt wird, entscheidet der Bundesrat. Voraussichtlich liegt dieser Termin im zweiten Quartal 2013. PostFinance gehört auch als Aktiengesellschaft zu 100% der Schweizerischen Post.
Sie wird ihrem erfolgreichen Geschäftsmodell treu bleiben und sich auf ihr Kerngeschäft Zahlen und Sparen fokussieren.