Medienmitteilungen, Medienmitteilungen Mobility Solutions AG, Medienmitteilungen IMS

Hohe Leistungsbereitschaft in schwierigem Marktumfeld

Die Mitarbeitenden geben der Schweizerischen Post als Arbeitgeberin auch in diesem Jahr eine gute Bewertung. Die Leistungsbereitschaft der Mitarbeitenden ist ungebrochen hoch. Bis auf die Personalzufriedenheit bleiben die Konzernresultate zum Engagement, zur Arbeitssituation, zur Bereichsfitness sowie zur Kundenorientierung auf hohem Niveau unverändert. Von den rund 48‘000 befragten Mitarbeitenden aus über 15 Ländern haben knapp 80 Prozent an der Personalumfrage teilgenommen.

Die Mitarbeitenden nehmen die Post als eine attraktive Arbeitgeberin wahr. Die Konzernresultate der Personalumfrage bleiben im Vergleich zu den Vorjahren auf mittlerem bis hohem positiven Niveau. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unverändert hoch engagiert (82 Punkte wie im Vorjahr) und zeigen weiterhin eine sehr hohe Leistungsbereitschaft (86 Punkte wie im Vorjahr). Die Kundenorientierung (79 Punkte) bleibt ebenso wie die Bereichsfitness* (73 Punkte) auf gleich hohem Niveau stabil. Das hohe Engagement der Mitarbeitenden kommt auch in der bisher höchsten Rücklaufquote beantworteter Fragebögen von 79.2 Prozent (78.1 Prozent im Vorjahr) zum Ausdruck. Auch die Arbeitssituation beurteilen sie insgesamt mit 76 Punkten gleich hoch wie im Vorjahr. Massgebend für die Beurteilung der Arbeitssituation sind verschiedene Faktoren wie Arbeitsbedingungen, Arbeitsbelastung oder die Mitwirkungsmöglichkeiten und Eigenverantwortung.

Das Kerngeschäft unter Druck

Gleichzeitig spüren die Mitarbeitenden das zunehmend schwierige Marktumfeld: Sinkende Briefmengen, höherer Wettbewerbsdruck im Logistikgeschäft und veränderte Kundenbedürfnisse wirken sich auf das Arbeitsumfeld aus. Die Post muss ihre Kernmärkte verteidigen und weiterentwickeln, um an der Schnittstelle zwischen physischen und digitalen Dienstleistungen wettbewerbsfähig zu bleiben und den sich verändernden Kundenbedürfnissen entsprechen zu können. Diese anspruchsvollere Wettbewerbssituation und dessen Auswirkungen auf den Konzern spüren die Mitarbeitenden. Insgesamt verringert sich die Personalzufriedenheit nach fünf Jahren um einen Punkt auf 74 Punkte und ist damit knapp nicht mehr im hohen positiven Bereich.

48‘000 Mitarbeitende befragt

Im Mai 2016 befragte die Post rund 48‘000 Mitarbeitende des Konzerns in 15 Ländern. Zum achten Mal in Folge wurde das gleiche Messmodell mit über 60 Fragen eingesetzt und durch ein unabhängiges Befragungsinstitut durchgeführt. Resultate ab 60 bis 74 Punkten gelten als «mittlere positive Beurteilung», während Werte von 75 bis 84 Punkten einer «hohen positiven Beurteilung» entsprechen.

Die Konzern-Resultate im Überblick

Resultate der Personalumfrage 2016 2015 2014 2013 2012
Engagement 82 82 82 82 83
- Identifikation 81 81 81 81 81
- Personalfluktuation 80 80 80 80 81
- Leistungsbereitschaft 86 86 86 86 87
Arbeitssituation 76 76 75 75 75
Bereichsfitness* 73 73 72 72 72
Kundenorientierung 79 79 79 79 79
Personalzufriedenheit 74 75 75 75 75
Rücklaufquote in Prozent 79.2 78.1 78.6 77.2 75.2
* Die Bereichsfitness umfasst die Faktoren Strategie, Management, Innovation/Kommunikation, Zusammenarbeit und Weiterentwicklung.