Medienmitteilungen, Medienmitteilungen IMS

Filiale Interlaken mit neuem Konzept eröffnet

Die moderne, helle und einladende Filiale Interlaken öffnet am 8. August ihre Tore. Hier werden verschiedene Schritte auf dem Weg zum neuen Erscheinungsbild zukünftiger Filialen unternommen.

Das stilvolle, denkmalgeschützte Gebäude im Zentrum Interlakens aus den frühen 1950er-Jahren verbindet Altes und Neues. Auch das neue Konzept der Filiale in Interlaken bringt gewohnte physische Dienstleistungen und vielfältige digitale Produkte an einem Ort zusammen.

Persönliche Beratung rund um die gelben Produkte und Dienstleistungen

Die Post entwickelt sich zusammen mit ihren Kundinnen und Kunden weiter. In Interlaken prüft die Post verschiedene Themenwelten, die künftig in Filialen präsentiert werden könnten: Die klassischen Schalter werden durch verschiedene Selbstbedienungsstationen, ein «Drive-in» sowie um eine umfassende Informations- und Beratungszone ergänzt. In der modernen Filiale präsentiert sich die gesamte Palette der Post-Dienstleistungen auf übersichtliche Art und Weise und verbindet so die analoge und die digitale, mobile gelbe Welt an einem Ort. Kundinnen und Kunden können hier ihre postalischen Transaktionen speditiv erledigen oder in einer einladenden Umgebung Informationsgespräche führen.

Ein starkes Postnetz ist und bleibt zentral

Um den Service public in gewohnter Qualität zu erbringen und gleichzeitig für zukünftige Entwicklungen gewappnet zu sein, bekennt sich die Post auch klar zu eigenbetriebenen Filialen. «Die Post entwickelt ihr Netz an Zugangspunkten konsequent weiter. Eigenbetriebene Filialen sind und bleiben zentral, denn sie sind das persönliche Tor zu unseren Produkten und Dienstleistungen – digital und physisch», hält Thomas Baur, Leiter PostNetz, fest. Deswegen werden auch laufend Filialen renoviert und modernisiert.

Auskunft:
Léa Wertheimer, Leiterin Medienstelle, 058 341 08 84, presse@post.ch