Medienmitteilungen, Medienmitteilungen Mobility Solutions AG, Medienmitteilungen IMS

Hohes Engagement trotz grosser Veränderungen

Die Resultate der Personalumfrage liegen 2017 nach wie vor auf einem hohen Niveau. Insbesondere die Leistungsbereitschaft der Mitarbeitenden bleibt ungebrochen hoch. Einige Werte liegen im Vergleich zum Vorjahr leicht tiefer, was insbesondere auf die internen Umstrukturierungen zurückzuführen ist. Von den rund 47 000 befragten Mitarbeitenden haben knapp 80 Prozent an der Personalumfrage teilgenommen.

Das Engagement der Mitarbeitenden ist mit 81 Punkten weiterhin hoch. Die Beurteilung liegt mit einem Punkt unter Vorjahreswert. Tiefer (jeweils einen Punkt) sind zudem die Werte «Personalzufriedenheit» (73 Punkte) und «Management» (70 Punkte). Noch ausgeprägter fällt der Rückgang beim Faktor «Strategie» (63 Punkte) ins Gewicht, hier sind es vier Punkte. Die Post befindet sich in einem grundlegenden Wandel und treibt in einem hart umkämpften Markt die Weiterentwicklung ihrer Dienstleistungen und Produkte konsequent voran. Diese anspruchsvollere Marktsituation und deren Auswirkungen auf den Konzern spüren auch die Mitarbeitenden. Auf hohem Niveau stabil bleiben die Werte «Arbeitsinhalt» (81 Punkte), «Zielorientierung» (80 Punkte), «Umgang im Team» (80 Punkte) und «direkte Vorgesetzte» (80 Punkte). Die Arbeitssituation beurteilen die Mitarbeitenden insgesamt mit 76 Punkten gleich hoch wie im Vorjahr. Die stabile Bewertung der Arbeitssituation wird zudem mit dem konstant gebliebenen hohen Wert der Leistungsbereitschaft (86 Punkte) von den Mitarbeitenden bestätigt.

Transformation im Fokus

Die Schweizerische Post durchläuft zurzeit einen grossen Transformationsprozess. Nebst der Umwandlung des Postnetzes laufen Reorganisationsprojekte in den Managementbereichen Finanzen, Kommunikation und Personal sowie bei ICT und PostFinance. Die von den Veränderungen betroffenen Bereiche zeigen denn auch die stärkste Abnahme der Punktwerte, insbesondere bei den Faktoren Engagement und Bereichsfitness.

«Ich habe grösstes Verständnis, dass Veränderungen zu gewissen Unsicherheiten und Ängsten führen können. Genau deshalb begleiten wir unsere Mitarbeitenden in diesem Transformationsprozess sehr eng», sagt Valérie Schelker, Leiterin Personal. So führt die Konzernleitung regelmässig den Dialog mit den Mitarbeitenden, beispielsweise an Informationsveranstaltungen und Mitarbeiteranlässen, bei denen die Strategie der Post im Zentrum steht. Zudem wurde eine interne Jobplattform lanciert, die betroffenen Mitarbeitenden die Suche nach einer internen oder externen Weiteranstellung erleichtert. Auch in den einzelnen Marktbereichen werden diverse Massnahmen im Rahmen der Strategie umgesetzt, was sich in den Resultaten der Umfrage zeigt: «Besonders freuen mich die hohen stabilen Werte beim ‹Umgang im Team› und bei den ‹direkten Vorgesetzten›. Sie zeigen, dass trotz Wandel und Unsicherheit ein hoher interner Zusammenhalt herrscht und die Mitarbeitenden in ihren Teams Unterstützung finden», stellt Valérie Schelker fest.

Hohe Rücklaufquote

Im Mai 2017 befragte die Post in 15 Ländern rund 47 000 Mitarbeitende, 79,1 Prozent haben den Fragebogen beantwortet. Damit bleibt die Rücklaufquote auf hohem Niveau stabil. Zum neunten Mal in Folge wurde das Messmodell mit über 60 Fragen eingesetzt und durch ein unabhängiges Befragungsinstitut durchgeführt. Resultate ab 60 bis 74 Punkten gelten als «mittlere positive Beurteilung», während Werte von 75 bis 84 Punkten einer «hohen positiven Beurteilung» entsprechen.

Die Konzernresultate im Überblick

Resultate der Personalumfrage 2017 2016 2015 2014 2013 2012
Engagement 81 82 82 82 82 83
- Identifikation 78 81 81 81 81 81
- Personalfluktuation 78 80 80 80 80 81
- Leistungsbereitschaft 86 86 86 86 86 87
Arbeitssituation 1 76 76 76 75 75 75
Bereichsfitness 2 72 73 73 72 72 72
Personalzufriedenheit 73 74 75 75 75 75
Kundenorientierung 3 75 - - - - -
Rücklaufquote in Prozent 79,1 79,2 78,1 78,6 77,2 75,2

1 Massgebend für die Beurteilung der Arbeitssituation sind verschiedene Faktoren wie Arbeitsbedingungen, Arbeitsbelastung oder Mitwirkungsmöglichkeiten und Eigenverantwortung.

2 Die Bereichsfitness umfasst die Faktoren Strategie, Management, Information/Kommunikation, Veränderung/Innovation, Zusammenarbeit und Weiterentwicklung.

3 Fragen wurden angepasst, der Wert ist nicht mehr mit den Vorjahren vergleichbar.

 

Auskunft Post

Nathalie Dérobert, Medienstelle Post, +41 58 341 21 96, presse@post.ch