Medienmitteilungen

Die Post trauert um Verwaltungsratsmitglied Michel Gobet

Vergangenen Donnerstag, 13. Februar 2020, ist Michel Gobet, Mitglied des Verwaltungsrats der Post und Vertreter der Gewerkschaft syndicom, verstorben. Wir trauern um Michel Gobet und sprechen seiner Familie unser herzliches Beileid aus.

Seit 2010 vertrat Michel Gobet (65) die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Post im Verwaltungsrat. Mit Leidenschaft und grossem Engagement engagierte sich der Neuenburger für Personalthemen. Verwaltungsratspräsident Urs Schwaller sagt: «Wir verlieren nicht nur einen kompetenten Fachmann im Verwaltungsrat, sondern vor allem auch einen sehr geschätzten, langjährigen Kollegen».

Im Einsatz für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Post

Seine postalische Karriere begann Michel Gobet 1982 als Zentralsekretär der damaligen PTT-Union, ab 1994 war er stellvertretender Generalsekretär. 1999 wurde er zum Zentralsekretär von syndicom, der Gewerkschaft für Medien und Kommunikation, ernannt. Schliesslich trat er 2010 als Vertreter der Gewerkschaft in den Verwaltungsrat der Post ein und setzte sich zehn Jahre lang mit grossem Engagement besonders für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Post ein. Er engagierte sich zuletzt im Ausschuss Investment, Mergers & Acquisitions (VRA IMA) sowie im ad hoc Ausschuss zu Postauto. Die Mitglieder des Verwaltungsrats behalten Michel Gobet dankbar als aufrichtigen und geschätzten Kollegen in bester Erinnerung.

Auskunft:

Medienstelle Post, Oliver Flüeler, 058 342 21 95, presse@post.ch