Die Gesellschaft wird immer digitaler. Die Menschen werden mobiler, sie verlangen vermehrt flexible und zeitunabhängige Dienstleistungen. Rechtliche und regulatorische Sicherheit sind für die Post zentrale Voraussetzungen, um auf dem Weg der digitalen Transformation erfolgreich zu sein.

Die Post positioniert sich an der Schnittstelle zwischen der physischen und der digitalen Welt. Sie fungiert als Drehscheibe zwischen den beiden Welten. Die Post transportiert auch digitale Informationen vertrauenswürdig.

Durch Entwicklung und Innovation über den gesamten Konzern hinweg verbessert die Post ihre bestehenden Angebote laufend. Gleichzeitig schafft die Post für die Kundinnen und Kunden von morgen neue Produkte und Dienstleistungen.

Der Digitalisierung trägt die Post Rechnung, indem sie ihre Kernkompetenzen zunehmend auch digital einsetzt und so ihr angestammtes Portfolio ergänzt. Mit digitalen Lösungen ergänzt die Post ihr Kerngeschäft und führt es so in die Zukunft. Dadurch wird die Post insgesamt flexibler und kundennäher.

Der verantwortungsvolle Umgang mit Kundendaten ist ein zentraler Wert der Schweizerischen Post und ein Schlüsselelement für den Erfolg der digitalen Transformation. Entsprechend der bundesrätlichen Strategie «Digitale Schweiz» soll sich die Wirtschaft im digitalen Raum möglichst rasch weiterentwickeln können.

Der moderne Kunde erwartet, dass die Post zu ihm kommt. Die Post antwortet auf diesen Wandel, indem sie ihr Angebot um individualisierbare und digitale Lösungen erweitert. Dabei sind auch die politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen von grosser Bedeutung.

Positionspapiere

E-Voting

E-Voting ermöglicht Stimmberechtigten, auf elektronischem Weg abzustimmen und zu wählen. Seit 2016 bietet die Post den Kantonen und der Schweizer Bevölkerung als zusätzlichen Kanal den Service E-Voting an.

E-ID-Gesetz

Der Schweiz fehlt heute eine allgemein akzeptierte und vielfach genutzte digitale Standard-Identität um sich einfach in der digitalen Welt ausweisen zu können. Ein neues Gesetz soll eine Grundlage schaffen, damit eine in der ganzen Schweiz einheitlich geregelte digitale Identität etabliert werden kann. Die Post begrüsst das neue Gesetz über anerkannte elektronische Identifizierungsdienste (BGEID).

Revision Datenschutzgesetz

Infolge der rasanten digitalen Transformation fallen heute viel mehr Daten an und es können viel mehr persönliche Daten erhoben, miteinander verknüpft, weitergegeben und ausgewertet werden. Mit dem revidierten soll Datenschutzgesetz definiert werden, wie in der aktuellen Welt Personendaten beschafft, bearbeitet, analysiert und weitergegeben werden dürfen. Die Post will ein zeitgemässes Datenschutzgesetz.

E-Commerce und Onlinehandel

Der elektronische Handel kennt keine Grenzen. Nationale Online-Händler stehen im direkten Wettbewerb mit internationalen Anbietern. Die Post übernimmt im Zusammenspiel der verschiedenen Akteure im Onlinehandel die Rolle als logistische Dienstleisterin und ist daher an einem funktionierendem Schweizer Onlinehandel interessiert.