Sechs Fakten zur Verantwortung der Post

Inhaltsbereich

Fakt 1

Die Post handelt wirtschaftlich, ökologisch und sozial verantwortungsvoll. Damit steigert sie den Wert des Unternehmens und trägt mit zukunftsweisenden Lösungen zu einer nachhaltigen Entwicklung bei.

Fakt 2

Das Klimaziel der Post unterstützt das Klimaziel der Vereinten Nationen (2°C-Ziel). Dazu will die Post bis 2020 ihre CO2-Effizienz um 25 Prozent steigern (Basisjahr 2010). Langfristig will sie ihre Dienstleistungen möglichst emissionsfrei anbieten. Zudem versendet die Post seit 2012 alle Inlandsbriefe klimaneutral und ohne Aufpreis für die Kunden.

Fakt 3

Die Post ist Mitglied der internationalen Initiative EV100. Nach der Elektrifizierung ihrer Rollerflotte von 6000 Fahrzeugen will die Post bis 2030 4600 Lieferwagen für die Brief- und Paketzustellung auf Batterie-elektrische Antriebe umstellen.

Fakt 4

Die Post betreibt einige der grössten Fotovoltaikanlagen der Schweiz, zum Beispiel im Briefsortierzentrum Zürich-Mülligen auf 8000 m2 Panelfläche. Insgesamt produziert sie mit 17 Anlagen über 8 GWh jährlich. Zudem deckt sie ihren Strombedarf gänzlich aus erneuerbaren Energien aus der Schweiz.

Fakt 5

Die Post setzt sich für sozialverträgliche Arbeitsbedingungen ein: Für die Beschaffung ihrer 200 000 Kleidungsstücke wurde sie zum sechsten Mal von der Fair Wear Foundation als «Leader» ausgezeichnet. Sie ist führend in der Schweiz, wenn es darum geht, bei Produzenten hohe Sozialstandards umzusetzen.

Fakt 6

Als Mitglied im Verein «Myni Gmeind» engagiert sich die Post im Gemeindewesen und trägt dazu bei, visionäre Lösungen für die Versorgung im ländlichen Raum aufzuzeigen.