Hauptinhaltsbereich

Zur Übersicht

«Bareinzahlung am Domizil»: Wenn man einfach zuhause einbezahlt

Mitteilung vom 08.09.2017

Am 2. März 2017 hat die Post angekündigt, ihre Dienstleistungen in der Grundversorgung auszubauen. Ab 1. September bietet sie nun den Service «Bareinzahlung am Domizil» an für Ortschaften, die über eine «Filiale mit Partner» (Postagentur) verfügen. Kundinnen und Kunden können somit bequem Bargeldzahlungen direkt beim Zustellpersonal der Post erledigen.

Die Partnerfiliale bewährt sich als Alternative zur Poststelle sehr gut. Die grossen Stärken der Partnerfiliale sind zweifelsfrei die kundenfreundlichen und langen Öffnungszeiten. Sie ist bei den Kunden beliebt und bietet beinahe sämtliche Dienstleistungen an, die auch in Poststellen erhältlich sind. Bereits heute können Einzahlungen in «Filialen mit Partner» bargeldlos mit dem gelben Büchlein und der Debitkarte getätigt werden. Allerdings kann der Barzahlungsverkehr aufgrund der Anforderungen an die Sicherheit sowie des Geldwäschereigesetzes nicht angeboten werden. In verschiedenen Gesprächen mit kantonalen Behörden wurde das Bedürfnis geäussert, auch in diesen Gemeinden Einzahlungen mit Bargeld tätigen zu können. Darauf hat die Post nun reagiert.

Und so funktioniert die Bareinzahlung am Domizil: Mittels eines Schildes am Briefkasten signalisieren die Kundinnen und Kunden dem Zustellpersonal, dass sie den Service nutzen möchten. Dazu ist eine einmalige Registrierung beim Kundendienst der Post oder in einer Filiale erforderlich. Das Zustellpersonal klingelt dann auf der Zustelltour an der Haustür, nimmt die Zahlungsbelege und das Bargeld entgegen und quittiert den Empfang. Am nächsten oder darauffolgenden Tag bringt das Zustellpersonal die gestempelten Quittungen und allfälliges Rückgeld den Kundinnen und Kunden zurück. Die Höhe der Einzahlungen ist auf CHF 10’000.- beschränkt.

Die Post hat ihr Dienstleistungsangebot auf den 1. September auch in anderen Feldern ausgebaut: So stellt die Post abonnierte Tageszeitungen an Orten ohne Frühzustellung neu bis am Mittag zu.

Mit dem ausgebauten Dienstleistungsangebot entspricht die Post einem grossen Bedürfnis ihrer Kundinnen und Kunden. Mit den auf bestimmte Kundenbedürfnisse abgestimmte Dienstleistungen unterstreicht die Post, dass sie für eine qualitativ hochstehende Grundversorgung in allen Landesregionen steht. Diese muss in der Balance zwischen den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden, den gesellschaftlichen Entwicklungen und der eigenwirtschaftlichen Finanzierung der Grundversorgung sein.