Hauptinhaltsbereich

Zur Übersicht

Nach 20 Jahren als Leiter PostAuto: Daniel Landolf lässt sich vorzeitig pensionieren

Mitteilung vom 02.11.2017

Daniel Landolf, Leiter PostAuto AG und Mitglied der Konzernleitung der Schweizerischen Post, hat sich entschieden, nach zwanzig Jahren als Leiter des Konzernbereichs PostAuto die Möglichkeit des vorzeitigen Ruhestands zu nutzen und sich fortan in Mandaten auf strategischer Ebene sowie bei privaten Projekten zu engagieren. Er tritt per 30. April 2018 in den vorzeitigen Ruhestand.

Daniel Landolf führt PostAuto seit zwei Jahrzehnten sehr erfolgreich und leistete einen wesentlichen Beitrag, das traditionelle ÖV-Unternehmen zum modernen, ganzheitlichen Mobilitätsanbieter weiterzuentwickeln. Auch international ist das Unternehmen deutlich gewachsen. So betreibt PostAuto den öffentlichen Verkehr im Fürstentum Liechtenstein und ist mit rund 20 Tochtergesellschaften in diversen Stadtnetzen und auf Überland-Linien in Frankreich vertreten.

Die Post bedauert den Entscheid sehr, hat aber Verständnis dafür, dass Daniel Landolf nach so langer Zeit an der Spitze von PostAuto die operative Verantwortung in neue Hände geben möchte. Die Post dankt ihm für sein grosses und erfolgreiches Engagement und wünscht ihm schon jetzt für den neuen Lebensabschnitt viel Erfolg und Befriedigung.

Die Suche nach einer Nachfolge wird intern und extern per sofort ausgelöst.

Auskunft:
Léa Wertheimer, Medienstelle Post, 058 341 08 84, presse@post.ch