Hauptinhaltsbereich

Zur Übersicht

Post übergibt das Mailhandling an Swissport

Mitteilung vom 06.07.2017

Die Schweizerische Post zieht sich aus dem Mailhandling-Geschäft am Zürcher Flughafen zurück und übergibt dieses per 1. September 2017 an Swissport Zürich. Alle betroffenen Mitarbeitenden werden von Swissport zu gleichwertigen Anstellungsbedingungen übernommen.

Im Rahmen des Mailhandling verarbeitet die Schweizerische Post die ein- und ausgehenden Postsäcke, die an den Flughäfen Zürich und Genf über den Luftweg in die Schweiz gelangen oder weitertransportiert werden. Das Mailhandling-Geschäft am Flughafen Zürich ist aufgrund seines hohen Transitanteils keine Kernaufgabe der Schweizerischen Post. Die sinkenden Briefmengen und fehlende Synergien stellen die Post am Flughafen Zürich vor zusätzliche Herausforderungen. Deshalb hat sich die Post für eine Betriebsübergabe an einen lokalen Dienstleister entschieden. Zentral für die Post ist dabei, eine gute Lösung für die Mitarbeitenden wie auch für die lokalen Partner zu finden. Mit Swissport, dem weltweit grössten Anbieter von Bodenverkehrsdienstleistungen, hat die Post einen Logistikspezialisten  gefunden, der bereits den Mailtransport am Standort Zürich erbringt und die rund 40 dort beschäftigten Post-Mitarbeitenden per 1. September 2017 übernimmt. Alle  betroffenen Mitarbeitenden werden zu gleichwertigen Anstellungsbedingungen weiterbeschäftigt. Um einen weiterhin reibungslosen Ablauf zu sichern, werden die Übergabearbeiten bereits im Juli gestartet.

Mailhandling der Schweizerischen Post

Die Mailhandling-Standorte der Post an den Flughäfen Zürich und Genf sind die Drehscheiben für die Verarbeitung und Weiterleitung von Import-, Export- und Transitpostsäcken. Die Mitarbeitenden sortieren im Auftrag der Flug- und Cargogesellschaften die einkommenden Postsäcke und bereiten sie für die Weiterverarbeitung vor. Dabei besteht schon heute eine enge Zusammenarbeit mit Swissport: Beim Export-, Import- und Transitverkehr werden die Sendungen von Swissport zu den Flugzeugen gebracht bzw. von den Flugzeugen abgeholt. Deshalb ist Swissport die optimale Partnerin für die Post. An Spitzentagen verarbeiten die Mitarbeitenden total bis zu 158 Tonnen Briefe und Pakete. Das Mailhandling am Flughafen Genf mit insgesamt rund 18 Mitarbeitenden wird weiterhin durch die Schweizerische Post betrieben.

Swissport International AG

Swissport International Ltd. ist für rund 835 Kunden der Luftfahrtindustrie tätig. Das Unternehmen erbringt im Bereich Bodenabfertigung Dienstleistungen für mehr als 230 Millionen Passagiere und wickelt 4,3 Millionen Tonnen Fracht pro Jahr ab. Mit rund 62'000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist Swissport an mehr als 280 Standorten in 48 Ländern auf fünf Kontinenten tätig und erzielt einen konsolidierten Umsatz von EUR 2.7 Milliarden. www.swissport.com

Auskunft

Léa Wertheimer, Mediensprecherin Post, 058 / 341 08 84, presse@post.ch
Corporate Communications, Swissport International Ltd., 043 815 00 15, corporate.communications@swissport.com