Hauptinhaltsbereich

Zur Übersicht

Post und Stammgemeinschaft eHealth Aargau gehen Partnerschaft ein

Mitteilung vom 05.07.2017

Die Schweizerische Post und der Verein Stammgemeinschaft eHealth Aargau gehen eine Kooperation ein: Sie erarbeiten gemeinsam die E-Health-Plattform für die Versorgungsregion Aargau. Damit macht die Post einen weiteren wichtigen Schritt im E-Health-Engagement.

Die Stammgemeinschaft eHealth Aargau baut ein E-Health-Ökosystem zur Vernetzung der Leistungserbringer untereinander und mit der Bevölkerung auf und hat sich dabei für die E-Health-Plattform der Schweizerischen Post entschieden. Basierend auf den bereits bestehenden Grundlagen von «Post E-Health» konzipiert die Post nun zusammen mit Partnerfirmen die Gesundheitsplattform für die Versorgungsregion Aargau. Diese Plattform wird aus verschienden Modulen wie dem elektronischen Patientendossier (EPD) inklusive Service Center, der Lösung zur Zu- und Überweisung, der E-Medikation und dem E-Impfdossier bestehen. Das entsprechende Vertragswerk wird nun erarbeitet, weitere Leistungen entsprechend der Strategie eHealth Aargau 2025 können zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt werden.

Gesundheitsfachpersonen und deren Einrichtungen im Kanton Aargau können Daten durch den Anschluss an die E-Health-Plattform der Post künftig effizient und sicher unter sich, aber auch mit anderen Gesundheitsdienstleistern austauschen. So können administrative Aufwände reduziert und Kosten eingespart werden. Gleichzeitig wird die Versorgungsqualität durch effiziente Prozesse und durchgängige Informationsflüsse verbessert und die Patientensicherheit erhöht. Sämtliche Gesundheitsdaten befinden sich dabei stets in der Hoheit der Patienten – nur sie bestimmen, mit wem sie diese teilen wollen.

Post E-Health bereits in mehreren Kantonen in Betrieb

Gemeinsam mit führenden Technologiepartnern entwickelt die Post bereits seit Jahren sichere digitale Lösungen für das moderne Gesundheitswesen. Mehrere Kantone und Institutionen setzen das E-Health-Angebot der Post bereits erfolgreich ein. So realisierte unter anderem der Kanton Genf in Zusammenarbeit mit der Post bereits 2013 «MonDossierMedical» – ein umfassendes elektronisches Patientendossier inklusive Medikations- und Behandlungsplan. Das elektronische Gesundheitsdossier der Post ist das bisher einzige, das bereits heute sämtliche in der E-Health-Strategie des Bundes definierten Vorgaben erfüllt und internationalen Standards entspricht. Die Partnerschaft mit der Stammgemeinschaft eHealth Aargau markiert nach dem Zuschlag des Trägervereins Südost im Kanton Graubünden im Mai einen weiteren Meilenstein im E-Health-Engagement der Post.

Auskunft:
Medienstelle Post: Nathalie Dérobert, 058 341 21 96, presse@post.ch 
Geschäftsführer Stammgemeinschaft eHealth Aargau: Nicolai Lütschg, 062 836 40 10, nicolai.luetschg@ehealth-aargau.ch