Hauptinhaltsbereich

Zur Übersicht

Sozialpartner einigen sich auf drei Lohnmassnahmen

Mitteilung vom 08.06.2017

Die Verhandlungsdelegationen der Post CH AG, der Gewerkschaft syndicom sowie des Personal-verbandes transfair haben sich bei den Lohnverhandlungen im Rahmen des Gesamtarbeitsvertrages (GAV) für das Jahr 2017 geeinigt.

Nach längeren Verhandlungen haben sich die Delegationen wie folgt geeinigt:

  • 0,4 Prozent der gesamten Lohnsumme werden für individuelle Lohnmassnahmen eingesetzt
  • 400 CHF Einmalzahlung (pro rata)
  • Erhöhung der Arbeitgeber-Sparbeiträge der Pensionskasse Post um 0,4 Prozent

Weitere Lohnverhandlungen

Die verhandelten Massnahmen betreffen die rund 30‘000 Mitarbeitenden der Post CH AG, die dem Gesamtarbeitsvertrag unterstehen. Die Lohnmassnahmen gelten des Weiteren auch für die Mitarbeitenden im GAV bei PostFinance und für jene bei PostAuto. Analoge Leistungen gelten überdies für die Mitarbeitenden der Postautounternehmer.

Die Verhandlungen für das Personal der Post Immobilien Management und Services AG, der SecurePost AG und der Swiss Post Solutions AG / SwissSign AG werden ab Juni 2017 stattfinden.

Auskunft

Medienstelle Post, Jacqueline Bühlmann, 058 341 37 80, presse@post.ch
Leiter Kommunikation syndicom, 058 817 18 45, christian.capacoel@syndicom.ch
Branchenleiter Post/Logistik transfair, 079 551 55 51, rene.fuerst@transfair.ch