Kunstsammlung der Schweizerischen Post

Das Kunstengagement der Post basiert auf einer langjährigen Fördertradition und richtet sein Augenmerk auf die Unterstützung von zeitgenössischem Kunstschaffen mit Bezug zur Schweiz.

Media image full width

Die Sammlung beinhaltet aktuell rund 400 Werke aller Gattungen und ist mehrheitlich in den Verwaltungsgebäuden der Post ausgestellt. Postmitarbeitende haben die Möglichkeit, per interner Datenbank Kunstwerke für ihr Büro auszuleihen, sofern die entsprechenden Platzverhältnisse gegeben sind.

Die Sammlung umfasst ebenfalls ein breites, schweizweites Portfolio an Kunst-am-Bau-Werken. Aufträge für solche Werke hatten nach dem Zweiten Weltkrieg den Zweck, die damals in prekären Verhältnissen lebenden Kunstschaffenden zu unterstützen und ihnen eine Plattform für ihre Arbeit zu geben. Die Post schrieb in Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Kunstkommission Wettbewerbe für Kunst-am-Bau-Werke aus. In den langen Jahren dieser Unterstützungstätigkeit kamen bis heute rund 180 Projekte zustande. Einige befinden sich inzwischen in Gebäuden, die die Post verkauft hat, oder mussten Neubauten weichen.

Die Fachstelle Kunst kümmert sich um den Ausbau und die Pflege dieser substanziellen Sammlung zeitgenössischer Schweizer Kunst.

JULES SPINATSCH

Asynchron I, Rote Mirage S, 2014

2 Inkjet Prints auf Alu, laminiert, Stahlrahmen vintage, vergoldet

Je 77 x 56 cm

© Jules Spinatsch

SHIRANA SHAHBAZI

Rosa-Hellblau-01, 2017

C-Print, 150 x 120 cm

Mit freundlicher Genehmigung der Künstlerin und der Galerie Peter Kilchmann, Zürich

Kontakt

Schreiben Sie uns:

E-Mail Adresse im Button

Für Gehörlose

Für gehörlose oder hörbehinderte Personen

Unsere Adresse

Post CH AG
Fachstelle Kunst
Wankdorfallee 4
3030 Bern