Corporate Responsibility
Was wir tun

Die Post nimmt ihre soziale, ökologische und wirtschaftliche Verantwortung wahr. Wir handeln heute: für morgen. Für zukünftige Generationen. Für eine nachhaltige Entwicklung unserer Umwelt und Gesellschaft.

Inhaltsbereich

Die Umwelt, die Wirtschaft und wir Menschen brauchen neue Ideen und Ansätze für eine nachhaltige Entwicklung. Die Post will hierbei Vorbild und Vorreiterin sein. Daran arbeite ich gemeinsam mit unseren Mitarbeitenden – Tag für Tag.

Roberto Cirillo, Konzernleiter Schweizerische Post

Die globalen Nachhaltigkeitsziele erreichen

Die Post leistet einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der 17 Sustainable Development Goals, kurz SDGs, die sich die UNO im Rahmen der Nachhaltigkeitsagenda 2030 gesetzt hat. Sechs davon stehen dabei in besonderem Fokus.

Mehr erfahren

Inhaltsbereich

Nachhaltigkeit leben

Ob die Post millionenfach Briefe zustellt, Pakete verarbeitet, Dokumente digitalisiert oder Fahrgäste von A nach B bringt: Alles, was dazu gehört, gestalten wir möglichst nachhaltig. Als grösstes Logistikunternehmen der Schweiz mit fast 60 000 Mitarbeitenden sind wir uns bewusst: Schon kleinste Verbesserungen machen einen grossen Unterschied. 

Unser Nachhaltigkeitsfilm zeigt, wie.

 

#TimeIsNow – Jeder Schritt zählt

Diskutieren Sie mit uns über die Frage, was Nachhaltigkeit für uns als Schweizerische Post und für unsere gesellschaftliche Verantwortung bedeuten kann.

Inhaltsbereich

Transparente Berichterstattung

Transparenz gegenüber der Öffentlichkeit ist für eine verantwortungsvolle und glaubhafte Unternehmensführung essenziell. Die Post hält sich bei der Berichterstattung an etablierte Standards.

Wir dokumentieren unsere Nachhaltigkeitsleistung nach den international anerkannten Vorgaben der Global Reporting Initiative (GRI) und stellen damit Transparenz und Vergleichbarkeit sicher. 

Unsere auditierte Treibhausgasbilanz beruht auf ISO 14064-1 und dem WRI/WBCSD Greenhouse Gas Protocol.

Nachhaltigkeitsbericht nach Kapiteln lesen

Hohe Standards setzen

Wir wahren wirtschaftliche, ethische, soziale und ökologische Standards. Dies erwarten wir nicht nur von Mitarbeitenden, sondern auch von unseren Partnern und Lieferanten.

Zertifikate

Die Post verfügt über diverse Qualitätszertifikate.

Die Bereiche der Post verfügen über zertifizierte Qualitäts-, Umwelt-, Arbeits- und Informationssicherheitssysteme. Sie verpflichten sich damit, ihre Leistungen und Prozesse kontinuierlich zu verbessern. Die Bereiche Immobilien Management und Services AG und PostLogistics halten je ein kombiniertes Zertifikat für Umweltmanagement (ISO 14001), Arbeitssicherheit- und Gesundheitsmanagement (OHSAS 18001) und Qualitätsmanagement (ISO 9001). Weitere Zertifikate halten die Bereiche PostAuto, PostMail, Post Informatik, Entwicklung und Innovation sowie zahlreiche Gesellschaften von Swiss Post Solutions. 

Gut vernetzt

Ob Schweizer Schulprojekt oder globale Umweltorganisation: Die Post hat für ihr Nachhaltigkeitsengagement zahlreiche Partnerschaften mit Akteuren auf der ganzen Welt geschlossen.

Der Verein act unterstützt die Wirtschaft bei der effizienten Nutzung von Ressourcen. Hinter act stehen swisscleantech, die Stiftung myclimate, Energie Zukunft Schweiz, die Schweizerische Agentur für Energieeffizienz (S.A.F.E.) und der WWF Schweiz. 

Die Berufliche Eingliederung und Werkstätte Oberburg (BEWO) ermöglicht gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft, der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) des Kantons Bern und der Invalidenversicherung (IV) Menschen mit besonderen Bedürfnissen eine berufliche Eingliederung.

Vorbild Energie und Klima – Eine Initiative des Bundes trägt zur Umsetzung der Energiestrategie 2050 des Bundes bei: Dabei sollen Bund oder bundesnahe Betriebe als Vorbilder ihre Energieeffizienz bis 2020 um 25% steigern.

EV100 (Electric Vehicles 100) ist eine globale Initiative unter Führung von The Climate Group und Teil der We Mean Business Coalition. EV100 bringt Unternehmen zusammen, die den Übergang zur Elektromobilität beschleunigen und bis 2030 zur Normalität machen wollen. Die Post ist als erstes Schweizer Grossunternehmen seit Februar 2019 Mitglied.

Als Mitglied der Fair Wear Foundation (FWF) mit dem höchsten Status «Leader» verpflichtet sich die Post zu einer strengen Kontrolle und nachhaltigen Implementierung von Sozialstandards bei ihren Bekleidungslieferanten. 

Um gemeinsam den CO2-Ausstoss postalischer Dienstleistungen zu verringern, beteiligen wir uns am Environmental Measurement and Monitoring System (EMMS), ein Programm der International Post Corporation (IPC), und haben 2016 das höchste Rating «Gold» erreicht. 

Die Post unterstützt das Energiebildungsprojekt «Jede Zelle zählt – Solarenergie macht Schule!» der Klimaschutzorganisation myblueplanet, die auf Schweizer Schuldächern Solaranlagen installiert. 

Die Stadt Bern und 60 Partnerunternehmen haben sich zur Klimaplattform der Wirtschaft zusammengeschlossen, um freiwillig CO2-Emissionen einzusparen. Die Partner sollen dabei alle zwei Jahre neue Projekte umsetzen. 

Mit der Initiative Lean & Green sollen die CO2-Emissionen in Transport und Logistik um mindestens 20 Prozent innerhalb von fünf Jahren reduziert werden. GS1 Switzerland ist Host der Initiative in der Schweiz und unterstützt die teilnehmenden Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Ziele.

Die Personalrestaurants der Post schenken ausschliesslich Kaffee mit dem Fairtrade-Label Max Havelaar aus und führen weitere Fairtrade-zertifizierte Produkte.

Die Mitglieder des Netzwerks Next Generations entwickeln «enkeltaugliche» Projekte, Produkte, Dienstleistungen und Wirtschaftsmodelle, die sie an Events einem breiten Publikum vorstellen.

Als öbu-Mitglied beteiligt sich die Post an einem Think Tank rund um Umwelt-, Sozial- und Managementthemen. Die öbu realisiert Projekte in Wirtschaft und Politik und fördert den Erfahrungsaustausch.

Beim jährlichen CSR-Circle des Verbands PostEurop präsentieren und diskutieren europäische Postgesellschaften Best-Practice-Beispiele.

Pro Juventute ist in allen Regionen der Schweiz präsent, damit möglichst viele Kinder, Jugendliche und ihre Familien Hilfe und Unterstützung erhalten. Ob auf nationaler oder regionaler Ebene: Um etwas zu bewirken, braucht es ein gutes Zusammenspiel zwischen der Stiftung und den regionalen Organisationen. Jahr für Jahr profitieren unsere Kinder, Jugendlichen und ihre Familien von diesem gemeinsamen Engagement.

Die Stiftung «Pro Patria Schweizerische Bundesfeierspende» bezweckt, zum Gedenken an die Gründung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Sammlungen zur Förderung schweizerischer kultureller und sozialer Werke durchzuführen. Durch Sammlungen und Spenden bekennt sich die Stiftung aktiv zur Schweiz, zu ihren Menschen, ihrer Kultur und ihrer Landschaft.

RE100 (Renewable Electricity 100) ist eine globale Initiative unter Führung von The Climate Group und Teil der We Mean Business Coalition. RE100 vereint Unternehmen, die sich der ausschliesslichen Nutzung von Strom aus 100% erneuerbaren Quellen verschrieben haben. Die Post ist bereits seit Ende 2015 Mitglied.

Das Schweizerische Rote Kreuz Kanton Bern, Region Mittelland hilft Frauen, Männern und Kindern in sozialer Not, deren Würde oder Gesundheit gefährdet ist. Unterstütz und integriert werden sozial benachteiligte und gesundheitlich belastete Menschen.

Der United Nations Global Compact ist die weltweit grösste Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung und eine ökologisch, ökonomisch sowie sozial nachhaltige Wirtschaft.

Als Mitglied beim Verein für umweltgerechte Energie (VUE) unterstützt die Post die Förderung neuer erneuerbarer Energien und ökologischer Energieprodukte.

Wir fördern Postorganisationen in Entwicklungsländern direkt oder in enger Zusammenarbeit mit dem Weltpostverein (UPU).

Corporate Responsibility

Schreiben Sie uns

verantwortung@post.ch

Für Gehörlose

Für gehörlose oder hörbehinderte Personen

Unsere Adresse

Die Schweizerische Post AG
Abteilung Corporate Responsibility
Wankdorfallee 4
3030 Bern