PostVenture

PostVenture – Worum geht es?

Mit dem Programm PostVenture sucht die Post gezielt nach frischen Ideen, die ihr dabei helfen können, ihre Geschäftsfelder weiterzuentwickeln. Sie engagiert sich dabei partnerschaftlich für junge Talente und Unternehmer, die mit neuen Geschäftsmodellen den Markt erobern möchten und hilft ihnen dabei, interessante Vorhaben umzusetzen. So profitieren beide Parteien.

Die erstmalige Durchführung von PostVenture erfolgte im Jahr 2012 als postinterner Anlass.

In der zweiten Auflage 2015 führt die Post das Programm PostVenture sowohl intern, als auch extern durch.

Mit PostVenture15 werden Geschäftsideen gesucht, die für die Post interessant sind. Die Innovatoren werden durch die Post beurteilt und eingeladen, ihre Idee nach CO-STAR auszuformulieren und bei der Post vorzustellen. Für die Identifikation externer Geschäftsideen arbeitet die Post mit  venture lab des Institut für Jungunternehmen (IFJ) zusammen.

Ist Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit auf beiden Seiten vorhanden, besteht die Möglichkeit, eine Idee im Rahmen eines Vertrages während maximal sechs Monaten mit post-spezifischem Know-how anzureichern, einen Prototypen zu erstellen, erste Kundenfeedbacks zu sammeln und die Erkenntnisse in einem Antrag festzuhalten. Der Vertrag enthält unter anderem:

  • Max. CHF 50‘000.- an finanziellen Mitteln
  • Besucher-Arbeitsplatz
  • Zugang zu Post-Experten, internes Netzwerk
  • Interner Pate
  • Aktive Begleitung durch das Projektteam
  • IP bleibt beim Teilnehmer

Bei erfolgreichem Verlauf der Weiterentwicklung besteht die Möglichkeit einer konkreten Partnerschaft oder einer Übernahme und der Markteinführung der neuen Geschäftsidee.