Vollmachten bei der Post
Abholung durch Drittperson in der Filiale

Anchor Navigation

Sie können Ihre verpassten Sendungen nicht selbst am Postschalter abholen? Mit einer Dauervollmacht berechtigen Sie eine oder mehrere Personen Ihres Vertrauens, avisierte Sendungen für Sie oder Ihre Firma entgegenzunehmen. Mit einer Einmalvollmacht berechtigen Sie eine Person einmalig, Ihre Sendung entgegenzunehmen.

  • Für eine oder mehrere Personen 
  • Geltungsdauer: einmalig, befristet oder bis auf Widerruf 
  • Gilt für fast alle Postsendungen, mit Ausnahme von eigenhändigen Sendungen

Wichtig zu wissen

Eine Vollmacht berechtigt die bevollmächtigten Personen zur Entgegennahme aller avisierten Sendungen am Postschalter, einschliesslich Betreibungs- und Gerichtsurkunden, Zahlungsanweisungen sowie Auszahlungsscheine mit Referenznummer. Die bevollmächtigten Personen bestätigen den Erhalt der Sendung rechtsgültig mit ihrer Unterschrift. Einzig für Sendungen mit der Zusatzleistung «Eigenhändig» kann keine Vollmacht erstellt werden. Diese muss der Adressat persönlich abholen.

Dauervollmacht
Ermächtigung zur Abholung mehrerer Sendungen

Sie wollen oder können verpasste Sendungen nicht selbst am Postschalter abholen? Eine Dauervollmacht für die Abholung von Sendungen erstellen Privat- und Geschäftskunden unkompliziert und schnell online oder in der Filiale.

Einmalvollmacht
Ermächtigung zur Abholung einer bestimmten Sendung

Sie haben eine Sendung verpasst und eine Abholungseinladung für die Abholung der Sendung in einer Filiale erhalten? Eine Einmalvollmacht für die Abholung einer bestimmten Sendung erstellen Privatkunden kostenlos, unkompliziert und schnell online oder telefonisch. Zudem haben Sie die Möglichkeit, die Sendung ein zweites Mal zustellen zu lassen, eine andere Adresse zur Weiterleitung anzugeben oder die Abholfrist zu verlängern.

Preise

Stellvertreter-Regelung

Vollmachten

Dauervollmacht

Basispreis (Internet)
24.00
Basispreis (in der Filiale)
30.00
Bevollmächtigte Person hinzufügen (Internet)
Kostenlos
Bevollmächtigte Person hinzufügen (in der Filiale)
12.00
Bevollmächtigte Person löschen
Kostenlos

Einmalvollmacht

Nur für Privatpersonen
Kostenlos

Alle Preise in CHF inkl. MWST

Andere Vollmachten

Die Post anerkennt auch weitere Möglichkeiten für eine Vollmacht. Sie finden diese im Factsheet «Vollmachten».

Alternativen zu Vollmachten

Zweite Zustellung veranlassen
Sendung ein zweites Mal zustellen lassen

  • Zweite Zustellung
  • Kostenlos
  • Frei wählbarer Werktag
Mehr erfahren

Sendung weiterleiten
Sendung an eine andere Adresse nachsenden

Lassen Sie Ihre Sendung kostenpflichtig an eine Adresse in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein, eine Filiale, eine PickPost-Stelle oder einen My Post 24-Automaten weiterleiten.

Mehr erfahren

Abholfrist verlängern
Sendung später abholen

Möchten Sie Ihre Sendung zu einem späteren Zeitpunkt in der Filiale abholen? Verlängern Sie die Abholfrist kostenlos.

Mehr erfahren

Informiert werden und Empfang steuern
Meine Sendungen

  • Informiert werden, sobald eine Sendung unterwegs ist
  • Tag, Zeit oder Ort des Empfangs flexibel bestimmen
  • Paketdeponierung nach Wunsch festlegen
  • Dauereinstellung für den Paketempfang verwalten
Mehr erfahren

Häufige Fragen

Wenn eine Sendung nicht an der Haustür ausgehändigt werden kann, avisiert die Post die Sendung dem Empfänger zur Abholung am Postschalter. Am Schalter überprüft die Post die Bezugsberechtigung der abholenden Person.

Die abholende Person muss die Abholungseinladung, den sogenannten «Avis», vorlegen und sich bei Signature-Paketen und eingeschriebenen Briefen auf eine der folgenden Arten zusätzlich ausweisen:

  • Als tatsächliche Adressatin der Sendung
  • Als bevollmächtigte Person in Besitz einer Einmalvollmacht oder hinterlegter Dauervollmacht

Die Post akzeptiert einen persönlichen Identitätsausweis mit Foto, zum Beispiel:

  • Reisepass
  • Identitätskarte
  • Schweizerischer Führerausweis
  • Ausländerausweis

Der Ausweis muss als Originaldokument vorliegen.

Aus Sicherheitsgründen gelten Dokumente wie Familienbüchlein, Heirats- und Partnerschaftsurkunden oder ähnliche Unterlagen nicht als Identitätsnachweis.

Nein. Familienangehörige mit gleichem Namen (auch Doppelnamen) benötigen keine Vollmachten, um im gegenseitigen Einverständnis Sendungen am Postschalter abzuholen.

Ja. Wenn der Name des Abholers nicht mit dem Namen auf der Sendung übereinstimmt, ist eine Vollmacht erforderlich. Dies ist zum Beispiel bei Ehepaaren mit ungleichen Familiennamen, Konkubinatspaaren, in einer eingetragenen Partnerschaft oder Wohngemeinschaft lebenden Personen der Fall. Die Post kann bei ungleichen Familiennamen nicht auf eine Zugehörigkeit schliessend. Somit wären die Sicherheitsanforderungen nicht erfüllt.

Aus Sicherheitsgründen können Einmalvollmachten nur für Sendungen telefonisch erteilt werden, die an natürliche Personen adressiert sind. Bei Geschäftskunden ist eine telefonische Prüfung der Bezugsberechtigung aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Empfehlung für Geschäftskunden: Dauervollmacht.