Adressmissbrauch beim Erfassen erkennen und Betrug vermeiden
Adressgüte über Webservice

Anchor Navigation

Für den Onlinehandel und Kreditinstitute sind gefälschte Adressen ein Geschäftsrisiko. Betrug mit Adressen verursacht hohe Verluste, die sich kaum kompensieren lassen. Verifizieren Sie die «Adressgüte» Ihrer Kundschaft mit den qualifizierten und vertrauenswürdigen Adressdaten der Post und erhalten Sie weitgehenden Schutz vor Betrug mit gefälschten Adressen (Identity Fraud Prevention).

Ihre Möglichkeiten
Unser Angebot

Die über einen Webservice abgewickelte Adressanalyse prüft Ihre Adressdaten nach den Kriterien Gültigkeit, Korrektheit und Vertrauenswürdigkeit. Gefälschte Adressen werden identifiziert und lassen sich aussortieren. Adressmissbrauch wird erkannt und kann somit keinen Schaden anrichten. Ein weiterer Bonus: Sie können Ihre Besteller während des Bestellvorgangs besser identifizieren.

Prüfung von mehreren Komponenten:

  • Überprüfung Vertrauenswürdigkeit Adresse (z. B. Anhand Briefkastenaktivität)
  • Korrektheit Person und Firma
  • Vor- und Nachname (Firmenname)
  • Strasse / Nr.
  • PLZ / Ort

Die Adressgüte funktioniert über einen Webservice (REST / SOAP) und ist kosten- und vertragspflichtig. Die Schnittstelle bietet Zugang zu weiteren Adressdienstleistungen (z. B. Adresspflege). Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrer Kundenberaterin / Ihrem Kundenberater.

Interessiert?
Gerne beraten wir Sie persönlich.

Unsere Datenbasis
Mit vertrauenswürdigen Adressen Betrug vermeiden

Die Adressdatenbank der Schweizerische Post ist qualitativ und quantitativ schweizweit unübertroffen. Mit unseren Adressdienstleistungen gleichen wir Ihre Adressdaten mit dieser Datenbank ab. Dabei halten wir uns strikt an die gesetzlichen Vorschriften des Datenschutzes. Wir verkaufen, vermieten oder verleasen grundsätzlich keine Adressen.

Bei der Adressgüte verwenden wir unsere topaktuellen Daten aus dem Strassenverzeichnis der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein sowie unsere Zustelldatenbank. Zusätzlich können wir vertrauenswürdige Information zum jeweiligen Gebäude und Briefkasten liefern (z. B. Aktivität Briefkasten über eine Zeitdauer). Die Post liefert lediglich die Resultate zu den Adressdaten. Sie nimmt keine zusätzlichen Bewertungen vor. Bonitätsprüfungen, Risikobeurteilungen und weitere Massnahmen sind nicht im Leistungsumfang des Produkts «Adressgüte» enthalten.

Datenschutz

Die Post verkauft, vermietet oder verleast grundsätzlich keine Adressen. Sie bearbeitet ausschliesslich vom Kunden gelieferte Adressen. Diese unterliegen der höchsten Schutzklasse «vertraulich».

Für einen datenschutzkonformen Einsatz des Produkts «Adressgüte» stellt der Geschäftskunde durch geeignete Massnahmen die ausdrückliche Einwilligung der betroffenen Personen und deren Nachweis sicher.

Preise
Auf Vertragsbasis

Die Konditionen werden vertraglich vereinbart. Gerne zeigen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch Ihre Möglichkeiten auf. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Was Sie dazu benötigen
Webservice

Die Webservice-Schnittstelle für die Identifikation von gefälschten Adressen lässt sich problemlos in elektronisch gesteuerte Bestellsysteme, Bonitätsdatenbanken oder andere Anwendungen einbinden. Zum Beispiel auch in den Prozess der elektronischen Prüfung von Kreditanträgen. Weitere Informationen zur Webservice-Anbindung per REST- oder SOAP können Sie unseren technischen Spezifikationen («Address web services REST» und «Address web services SOAP») entnehmen.

Dürfen wir Sie beraten?
Kompetenzcenter Adressen

Rufen Sie uns an

Montag bis Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:30 -17:00 Uhr

+41 58 386 67 67

+41 58 386 67 67

Schreiben Sie uns

Wir sind da um zu helfen
adresspflege@post.ch

Für Gehörlose

Für gehörlose oder hörbehinderte Personen

Hier finden Sie uns

Post CH AG
Kompetenzcenter Adressen
Sternmatt 6
Postfach
6010 Kriens 2

Inhaltsbereich