News

Briefe und Pakete auch 2019 pünktlich am Ziel

Damit Briefe und Pakete pünktlich bei den Empfängerinnen und Empfängern eintreffen, greifen viele Faktoren ineinander. Das komplexe Zusammenspiel ist auch im 2019 gelungen, wie die erreichten hohen Werte bei den gemessenen Laufzeiten belegen.

Inari Kirchhofer

Nur wenn Maschinen, Fahrzeuge und Systeme perfekt mit Menschen zusammenwirken, entfaltet sich die logistische Leistungskraft der Post. Dass dies auch im 2019 bestens funktioniert hat, belegen die Messergebnisse der Laufzeiten.

Spitzenwerte für Briefe

98,0 Prozent der A-Post-Briefe und 99,3 Prozent der B-Post-Briefe gelangten im 2019 pünktlich zu den Empfängerinnen und Empfängern. Damit hat PostMail die gesetzlichen Ziele von 97,0 Prozent wiederholt deutlich übertroffen. Die Werte liegen im Vergleich zum Vorjahr um 0,6 Prozentpunkte (A-Post) und 0,4 Prozentpunkte (B-Post) höher. Diese Spitzenwerte sind in erster Linie das Ergebnis von angepassten Prozessen bei der Sendungsaufbereitung (Stempelung, Trennung nach Format und A-/B-Post), funktionierenden Schienenverbindungen zwischen den Briefzentren und guten Strassenverhältnissen. Auch die Zustellung hat massgeblich zu diesem erfreulichen Resultat beigetragen.

Rekordpaketmenge

Bei den Paketen kamen 95,3 Prozent der PostPac Priority pünktlich an, bei den PostPac Economy-Sendungen waren es 95,9 Prozent. Die Werte sanken im Vergleich zum Vorjahr um 1,9 Prozentpunkte (PostPac Priority) bzw. 1,8 Prozentpunkte (PostPac Economy). Im 2019 verarbeitete die Post eine Rekordmenge von 148 Millionen Paketen, 7,3 Prozent bzw. 10 Millionen mehr als im Vorjahr. Dies hat selbst die belastbare Infrastruktur der Post herausgefordert.

Neue regionale Paketzentren entlasten

Um die steigenden Paketmengen auch in Zukunft zuverlässig zu verarbeiten, investiert die Post in neue Sortieranlagen und Paketzentren. So wurde in Cadenazzo (TI) bereits im Oktober 2019 ein neues regionales Paketzentrum in Betrieb genommen. Weitere drei neue regionale Paketzentren werden im Verlauf dieses Jahres eröffnet: Ostermundigen (BE) in diesem Monat, Vétroz (VS) im Mai sowie Untervaz (GR) im Oktober. Damit werden wichtige Voraussetzungen für das auch künftig gelingende Zusammenspiel in der Logistik geschaffen.

Das erste regionale Paketzentrum ist seit Oktober 2019 in Cadenazzo in Betrieb. (Copyright: TiPress)

verfasst von

Inari Kirchhofer