Innovation & Technologie

Meilensteine der E-Mobilität der Post

Seit Jahren unterstützt die Post im Rahmen ihrer Corporate-Responsibility-Strategie die Elektromobilität. Bereits über 40 Prozent ihrer Fahrzeugflotte ist mit Ökostrom unterwegs.

Sandra Gonseth

Rich content section

Eveline Wüest, Automobilingenieurin bei PostAuto sitzt auf dem Dach eines Elektropostautos in Interlaken (Copyright: Monika Flückiger)

Meilensteine der E-Mobilität bei der POST

2010

Inbetriebnahme des ersten dreirädrigen Elektrorollers.
Seit 2017 ist die gesamte Rollerflotte umgerüstet.

2016

Der erste Elektrobus wird als Shuttle in Saas-Fee in Betrieb genommen. Das erste E-Linienfahrzeug folgt 2017 in Interlaken. Heute betreibt PostAuto 5 E-Busse.

2017

Ausgediente Rollerakkus werden als stationäre Stromspeicher für Solarstrom genutzt.

2017

Erste Erfahrungen mit E-Lieferwagen bei der Paketzustellung. Um die erforderliche Ladekapazität zu erreichen, müssen sie mit einem Aufsatz nachgerüstet werden.

2018

Die Post unterzeichnet die «Roadmap Elektromobilität 2022» des Bundes. Ziel: Den Anteil neu zugelassener E-Fahrzeuge bis 2022 auf 15 Prozent erhöhen.

2019

Die Post CH AG tritt «EV 100» bei. Ziel der internationalen Klimainitiative: Die E-Mobilität beschleunigen und Flotten bis 2030 auf E-Antrieb umstellen.

2019

Ab diesem Sommer testet die Post 11 elektrisch angetriebene Lieferwagen der Herstellerin MAN und 10 Lieferwagen des Herstellers SAIC für die Paketzustellung.

verfasst von

Sandra Gonseth

Redaktorin