Innovation & Technologie

Meilensteine der E-Mobilität der Post

Seit Jahren unterstützt die Post im Rahmen ihrer Corporate-Responsibility-Strategie die Elektromobilität. Bereits über 40 Prozent ihrer Fahrzeugflotte ist mit Ökostrom unterwegs.

Sandra Gonseth

Eveline Wüest, Automobilingenieurin bei PostAuto sitzt auf dem Dach eines Elektropostautos in Interlaken (Copyright: Monika Flückiger)

Meilensteine der E-Mobilität bei der POST

2010

Inbetriebnahme des ersten dreirädrigen Elektrorollers.
Seit 2017 ist die gesamte Rollerflotte umgerüstet.

2016

Der erste Elektrobus wird als Shuttle in Saas-Fee in Betrieb genommen. Das erste E-Linienfahrzeug folgt 2017 in Interlaken. Heute betreibt PostAuto 5 E-Busse.

2017

Ausgediente Rollerakkus werden als stationäre Stromspeicher für Solarstrom genutzt.

2017

Erste Erfahrungen mit E-Lieferwagen bei der Paketzustellung. Um die erforderliche Ladekapazität zu erreichen, müssen sie mit einem Aufsatz nachgerüstet werden.

2018

Die Post unterzeichnet die «Roadmap Elektromobilität 2022» des Bundes. Ziel: Den Anteil neu zugelassener E-Fahrzeuge bis 2022 auf 15 Prozent erhöhen.

2019

Die Post CH AG tritt «EV 100» bei. Ziel der internationalen Klimainitiative: Die E-Mobilität beschleunigen und Flotten bis 2030 auf E-Antrieb umstellen.

2019

Ab diesem Sommer testet die Post 11 elektrisch angetriebene Lieferwagen der Herstellerin MAN und 10 Lieferwagen des Herstellers SAIC für die Paketzustellung.

verfasst von

Sandra Gonseth

Redaktorin