Hintergründe

Bekenntnis zur Gleichstellung

Warum die Post die Diversität bei den Mitarbeitenden in all ihren Formen stärken will.

Simone Hubacher

Die Post fördert die Karriere von Frauen und Männern gleichermassen aktiv und trägt mit innovativen Modellen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei. Sie will als attraktive Arbeitgeberin wahrgenommen werden – für alle. Denn optimal durchmischte Teams haben einen positiven Einfluss auf die Leistung eines Unternehmens. Generell stehen Männer und Frauen heute gemeinsam in der Verantwortung. Die Post unterstützt deshalb auch Männer in der Veränderung von Rollenbildern und der besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie, indem sie alle dazu ermuntert, Angebote wie Teilzeitarbeit, Co-Leitungen oder TopSharing zu nutzen.

Aktuell ist die Durchmischung auf Kaderstufe nicht ausgeglichen, daher setzt die Post auf das Thema «Frauen in Führungspositionen». Dieses zählt auch zu den Schwerpunktthemen von Valérie Schelker in ihrer Rolle als Leiterin Personal Post. Um das Bekenntnis der Post zur Gleichstellung von Frauen und Männern zu bekräftigen, hat sie Anfang 2020 die «Advanced Charta» unterzeichnet. Die Charta ist ein schriftliches Commitment zur Gleichstellung und zur Förderung von Frauen in ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung.

CEO-Statement

Die Vielfalt und insbesondere die Frauen auf allen Ebenen des Unternehmens zu fördern, ist auch ein erklärtes Ziel von Post-Konzernleiter Roberto Cirillo: «Es ist mein Ziel, die Diversität bei den Mitarbeitenden in all ihren Formen zu stärken. Ein vielfältiges und integratives Unternehmen erbringt für unser Land sowie für die Bevölkerung und Wirtschaft bessere und sinnvollere Dienstleistungen. Als Dienstleistungsunternehmen können wir die Gesellschaft nur dann vollständig verstehen und ihr dienen, wenn wir ein Abbild von ihr sind. Wenn wir uns die Talente und Kompetenzen sichern wollen, die wir brauchen, dürfen wir nicht die Hälfte der weltweiten Talente übergehen. Deshalb müssen wir sicherstellen, dass Männer und Frauen in allen Bereichen des Unternehmens gleich stark vertreten sind.»

verfasst von

Simone Hubacher

Redaktorin